Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

12. November 2018, 23:08:29

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Ganz wichtige frage
von Tobiulrike16
[24. Juli 2018, 11:17:42]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: neuling und fragen  (Gelesen 9931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline karmaThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 24
Re: neuling und fragen
« Antwort #30 am: 17. Juni 2011, 21:30:27 »
also ich bin euch allen dankbar für eure antworten,
jeder schreibt seine ehrliche meinung und ich akzeptiere sie alle-
wenngleich mir natürlich positive meinungen und mut-machen lieber sind, klar.

ich schreibs euch, wie es morgen hier zuhause war und wie es sonntag war und wie es weitergeht.

jetzt trink ich ein schlückchen was gutes und

"morgen ist auch noch ein tag..."

wer weiß, wer das sagte und in welchem film??
ja, genau.  :dd:

bonne nuit  winke


Offline Cid

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Albern
    Albern
Re: neuling und fragen
« Antwort #31 am: 17. Juni 2011, 21:34:05 »
Oh man sind wir heute wieder empfindlich!!!!

Ich kenne halt viele, die denken, kleiner Hund passt für ältere Leute! Und für mich sind ü60 keine jungen Hüpfer mehr, das hat nix mit meinem Alter zu tun. Auch wenn diese NOCH sehr gut drauf sind, aber es kann sich doch schnell ändern und ich weiß ja auch, wie nervig so ein Russel sein kann, gerade in diesem Alter und dann noch völlig unerzogen! Aber letztendlich müssen es alle selbst entscheiden!

Jetzt können alle sauer sein, die sich als Alt angesprochen fühlen, habe ja wohl nirgends gesagt, dass ich 40 als alt ansehe!!!!!!!!!!!!!
Dafür habe ich hier oder auch auf meinen Gassi-Runden genug Leute in diesem Alter kennengelernt, die super mit ihren Hunden umgehen und die teilweise besser beschäftigen als unter 40...
Liebe Grüße Kirsten, Holger und Cid!



Edgar

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #32 am: 17. Juni 2011, 21:48:33 »
Oh man sind wir heute wieder empfindlich!!!!

Neee, bin nicht empfindlich und verstehe auch deine Bedenken. Persönlich habe ich aber vorgesorgt, was Mini betrifft.

Edgar und Mini

Offline Cid

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Albern
    Albern
Re: neuling und fragen
« Antwort #33 am: 17. Juni 2011, 21:51:03 »
Das ist sehr löblich, aber das ist halt nicht immer der Fall, viele sehen nur klein und niedlich, mehr nicht. Ich beziehe es jetzt hier auf keinen, aber man sieht ja nicht umsonst viele junge Hunde im TH, weil die Halter es nicht mehr können.

Wenn man es so einrichten kann wie du, dass man im Notfall jemanden hat, der den Hund dann auch auf Dauer nimmt, ist es super!
Liebe Grüße Kirsten, Holger und Cid!



Offline Kinky

  • Jackmod
  • *
  • Beiträge: 6612
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Gelassen
    Gelassen
  • Paula
Re: neuling und fragen
« Antwort #34 am: 17. Juni 2011, 21:56:27 »
Man kann nun wirklich nicht für alles vorsorgen. Und ich denke, die wenigsten Hunde sitzen im Tierheim, weil die Besitzer nicht mehr können, sondern aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen.
Ich könnte morgen tot umfallen und wenn Paula kein Herrchen hätte.... wer weiß, wo sie landen würde.
LG Kathrin mit Paula


Offline Cid

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Albern
    Albern
Re: neuling und fragen
« Antwort #35 am: 17. Juni 2011, 22:02:57 »
Ich habe jetzt auch so im Hinterkopf, das es ja häufig vorkommt, dass Oma und Opa von Kindern/Enkeln einen kleinen, süßen Hund bekommt, damit die nicht so allein sind. Oftmals geht das nicht gut, habe ich schon kennengelernt! Ist jetzt ein anderer Fall, aber das sind halt die Fälle, wo das unterschätzt wird.

Wie gesagt, wenn der/die Ersteller sich das zutrauen, sollen sie das machen, aber es wurde ja nach ehrlichen Meinungen gefragt...bitte. Auch wenn es mal nicht so passt, wie man es möchte, muss man es sich nicht gleich so zu Herzen nehmen.

Vorsorge ist toll, nicht jeder kann es machen, aber ab nem bestimmten Alter sollte man halt auch für den Fall von Krankheiten (die häufiger vorkommen können, was ich niemandem wünsche) jemanden haben. Man kann natürlich nie wissen was kommt, kann auch Leuten mit 20 was passieren.
Liebe Grüße Kirsten, Holger und Cid!


Offline karmaThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 24
Re: neuling und fragen
« Antwort #36 am: 17. Juni 2011, 22:13:18 »
hi
hab ja schon gesagt, daß mir ehrliche antworten lieber sind als unehrliche.
ich unterstell einfach mal, daß ich die nächsten 13 jahre fit bin und mein mann auch- oder
zumindest einer von uns. wir sind beide gesund, brauchen null medikamente... kommt in unserem
alter nicht oft vor.
haus und garten ist da und der thysson hätte es gut.
lediglich viel zeit braucht er- für hundeschule, auslauf und fürs hundehaare-entfernen....
(pudel haaren nicht)

was mir noch gerade in den sinn kam:
für einen jack-russel finden uns viele hier zu alt.
aber unsere regierung findet uns mit 60 noch sehr jung, man "darf" ja bis 67 jahren arbeiten-
ansonsten gehörige rentenabzüge....
nur mal so am rande. ..
 hmm

ist hier jemand aus dem großraum worms übrigens?



uli63

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #37 am: 17. Juni 2011, 22:31:51 »
Das Alter finde ich auch nicht ganz so wichtig. Sicher liegt es näher, dass ältere Herrschaften u.U. schneller "unfit" sind, als jüngere - aber das Jung- oder Altsein schützt nicht vor Unfällen, Krankheiten usw. Ich sage mal so, ich bin 48 und vor 6 Jahren, also mit 42 wurde bei mir Fibromyalgie (eine chronische Schmerzerkrankung) diagnostiziert, was schon immer zur Folge hatte, das ich Schmerzen an allen großen Bandansätzen habe und mich oft nicht wirklich gut bewegen kann. Trotzdem haben wir uns vor knapp 2 Jahren für unseren Zwerg entschieden - und das war sehr gut so! Denn durch ihn habe ich gelernt, mich und meine Beschwerden besser einzuschätzen und vor allem bewege ich mich viel mehr! Mir tut der Hund sehr gut und glaubt mir, der Zwerg ist täglich ausgelastet - sowohl körperlich als auch geistig!

Was ich nur zu Bedenken geben möchte ist, dass wenn ihr Euch noch nicht sicher seid, ob ihr Thysson holen möchtet, oder nicht, dann schaut Euch keinen Welpen an - die sind immer soooooooo süüüüüüüüß, dass man kaum widerstehen kann.  zink Und zum Schluss ist es dann so, dass Ihr unter Umständen Thysson und einen Welpen habt, weil ihr euch in beide verliebt habt.

Offline Kinky

  • Jackmod
  • *
  • Beiträge: 6612
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Gelassen
    Gelassen
  • Paula
Re: neuling und fragen
« Antwort #38 am: 17. Juni 2011, 23:10:08 »
hallo
aber ich hab natürlich keine lust, eine auseinandergenommene wohnung vorzufinden, wenn er mal alleine war. so 2 std. müsste er schon verkraften können- es kommt ja immer mal vor, dass man dringende termine hat und ihn nicht mitnehmen kann.

Das kann Euch genauso mit einem Welpen passieren - ob TH-Hund oder Welpen.
Beide brauchen eine Eingewöhnungsphase und sollten die erste Zeit  nicht allein gelassen werden. Das alleinesein muß geübt werden.
« Letzte Änderung: 17. Juni 2011, 23:14:36 von Kinky »
LG Kathrin mit Paula



Merlin

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #39 am: 18. Juni 2011, 05:32:08 »
Moin,
wir sind über 50 und haben Merlin als Welpe aufgenommen und erzogen. Er macht keine Probleme. Trotz Rückenop kann meine Frau mit ihm rausgehen... er ist absolut Pflegeleicht.
Ein bekanntes Ehepaar ist 70 und noch fit. Die haben sich jetzt einen 4 jährigen Jack ins Haus geholt... und kommen bestens klar. Er war zwar zuerst etwas "kiebig", aber nun ist er ein ganz lieber.... :ok

Frl.Amy

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #40 am: 18. Juni 2011, 09:09:35 »
 lol lol
Ach wunderbar,ihr habt mir mit einigen Aussagen,wieder mal meinen Morgen verschönert! zink
Ich bin 48,nehme Tabletten,habe Gesichtsneuralgie,und nun auch noch nen herzkranken Hund zu Hause,aber diese kleine Ratte tut mir sooo gut,mir gehts genauso wie Uli!!
Aber auch ich bin immer ein bisschen skeptisch,wenn ich höre,das sich ältere Herrschaften einen Welpen /Junghund ins Haus holen,aber ihr müsst das selber wissen,denn nur ihr kennt eure Kondition,euern Tagesablauf usw.
Fakt ist,das ein Russell ein ganz anderes Kaliber wie ein Pudel ist.


@Kirsten,Ich bin ja gefühlte 28 lol lol lol,und ich habe Humor zink

Offline maxi

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 1890
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Erschöpft
    Erschöpft
Re: neuling und fragen
« Antwort #41 am: 18. Juni 2011, 11:59:02 »
@Frl. Amy: jeder ist so alt wie er sich fühlt- Du also 28. Übrigens hätt ich dich allein vom lesen im Forum auch nicht älter als 30 geschätzt! Ich denke jeder sollte sich Gedanken machen wo der geliebt Hund hin kann, wenn mal was ist. Muss ja nicht gleich das schlimmste passieren, aber wir alle können ja mal ins Krankenhaus müssen oder sonst was. Maxi ist ein Gemeinschaftshund aber ich habe schon drei Optionen wo sie hin kann (und da ginge es ihr auch super).
Also ich denke "Karma" sollte sich das zwar überlegen weil halt ein Jackie manchmal schon anstrengender ist (gibt aber ja auch Ausnahmen  :freu) aber grundsätzlich habt gerade Ihr vielleicht mehr Zeit als Jüngere die noch viel arbeiten müssen! Ihr könnt Euch evtl. schon mehr Zeit nehmen für den Süßen?

Offline karmaThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 24
Re: neuling und fragen
« Antwort #42 am: 18. Juni 2011, 13:30:33 »
moin moin
tja, das alter.... ich werd im juli 2x30 jahre alt, fühle mich geistig wie 35 und körperlich wie 50.
aber egal.... klar, wir haben mehr zeit. mein mann arbeitet nicht mehr und ich hab noch eine halbe stelle,
die ich auch beibehalten will noch eine weile.
unsere 2 action-stunden von heute früh (ich schreibs mal so- wie es war):
autofahren ist kein problem mit ihm, auch kein kurvenfahren (das liebten
meine pudel beide nicht so).
wir haben ihn im garten freigelassen und er drehte total ab. raste wie
ein windhund hin und her, flog nur so durch die gegend, schnappte die leine bzw.kästchen und schleuderte es wild durch die gegend.
im haus: raste durch alle räume, natürlich auch über die betten.
besonderes interesse die müllbeutel und der gelbe sack.
dann gassi-runde (mit leine, klar):
im stadtrandgebiet sind ein paar fabrikationshallen, davor niedrige sträucher.
einen hasen sahen wir von weitem aus dem gesträuch kommen und über die strasse wegrennen. als wir in der höhe waren, wo er rausgekommen ist,
wollte der thysson da natürlich rein und schnuppern. ich dachte mir nichts
dabei und er zog und hörte natürlich nicht.
und dann dachte ich, ich bekomm einen herzkasper: der thysson kam mit einem hasenjungen im maul wieder raus. zum glück hat er es gleich fallengelassen, als ich mit einem leckerli lockte. das kleine war optisch nicht verletzt und mein mann nahm es mit einem tempo und brachte es zurück und
sah, daß dort noch ein junges war. ich hoffe nur, der hase hat das kleine wieder angenommen, obwohl der thysson es im maul hatte :(

tja...das waren unsere heutigen erlebnisse.

auch mit erziehung und hundeschule - er hat einen ungeheuren bewegungsdrang und jagddrang und haart ohne ende.
beim zurückbringen ins tierheim freute er sich wieder sehr zum glück.
sehr groß ist seine bindung an uns also noch nicht geworden und das ist
vielleicht nichtmal verkehrt.
soweit der heutige tag. und wir sind ins grübeln gekommen.
und jetzt dürfen alle skeptiker sagen: na- wir wussten es doch gleich -  hmm
nichts ist entschieden- aber die waagschale hat sich ein wenig gedreht leider.

Frl.Amy

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #43 am: 18. Juni 2011, 14:28:56 »
Zitat
Ich denke jeder sollte sich Gedanken machen wo der geliebt Hund hin kann, wenn mal was ist. Muss ja nicht gleich das schlimmste passieren, aber wir alle können ja mal ins Krankenhaus müssen oder sonst was.

Ich habe mir da noch keine Gedanken gemacht,wo Amy mal hin müsste,wenn wirklich mal alle Stricke reißen.
Vielleicht ist das auch von mir blauäugig,aber noch bin ich halbwegs in Schuß,gehe arbeiten,und Sven ist ja auch noch da,aber wenn es wirklich mal einen Engpass geben würde,wüsste ich nicht auf Anhieb wo ich Amy hinbringen könnte.
Reden tun viele meiner Freunde,,,jaaaa,wenn mal was ist,wir nehmen sie gerne und jederzeit,aber ich habe es im vorigen Jahr gemerkt,als wir in die USA sind für 5 Wochen,wie schwer es war jemanden zu finden.
Es war zwar nur Urlaub,aber wir sind ganz schön ins trudeln gekommen,zumal AMY auch sehr auf mich bzw,uns bezogen ist,und sie ein bisschen wählerisch ist,bei wem sie bleibt.
@CIDs Frauchen weiss was ich meine lol
Wir haben dann zwar was gefunden und es war auch super,aber ich will garnicht daran denken,wenn wirklich mal der Ernstfall eintritt und wir jemanden brauchen


@Karma
Ich find es gut von euch,das ihr so genau nachdenkt und überlegt ob ihr den kleinen nehmt.
Aber nun habt ihr ja mal Live erlebt,wie so ein Russell tickt

Edgar

  • Gast
Re: neuling und fragen
« Antwort #44 am: 18. Juni 2011, 15:34:01 »
hahaha...Ich werd nicht mehr....ans eigene Alter erinnern, zur Sicherheit das gefühlte Alter angeben. Das mutet so an wie ne Entschuldigung, als Älterer noch einen Jackie zu besitzen. Einfach so noch mal feststellen...Seht her, ich gehöre nicht dazu.

Wenn sich Mini die tägliche Bewegung holt, brauch ich ja nicht mitlaufen. Es ist also völlig wurscht, ob mich Plattfüsse oder die Kniescheibe im Alter plagt und mich langsamer werden lässt.

Und falls ich morgen umkippe, kommt Mini nicht in ein Tierheim, denn hier bei mir ist verbrieft, wie zu verfahren ist.

Edgar und Mini
(älterer Hundebesitzer)

« Letzte Änderung: 18. Juni 2011, 15:35:34 von Edgar »