Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

20. August 2018, 19:28:39

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Ganz wichtige frage
von Tobiulrike16
[24. Juli 2018, 11:17:42]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?  (Gelesen 1943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Underlander

  • Gast
Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« am: 15. Mai 2008, 16:49:59 »
Moin zusammen,

ich hab jetzt seit ziemlich genau 6 Jahren meinen Jack Russel "Paul". Der darf nun decken! *JUBEL* Wenn alles klappt, bekomme ich dafür einen Welpen. Ich bin mir nun nicht wirklich schlüssig, ob ich nun noch einen Rüden nehmen soll oder lieber ein Weibchen. Weiß da vielleicht jemand eine Antwort oder hat jemand eventuell schon Erfahrungen damit gemacht und kann diese weitergeben?!
Wäre super, wenn ihr mir da helfen könnt!


SnoopyundPaula

  • Gast
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #1 am: 15. Mai 2008, 18:14:45 »
Hallo Underlander.
Also, ich habe einen Rüden und eine Hündin zu Hause. Und das klappt wirklich bestens.
Ich habe schon öfter gehört, Rüde + Rüde oder Hündin+Hündin verstehen sich nicht so gut. Da wird dann wohl doch mal öfters gegiftet... :Box
Ich bin so, wie ich es jetzt habe eigentlich sehr zufrieden. Meine Beiden haben sich noch nie in der Wolle gehabt! Nur die jeweils 2 Wochen Läufigkeit im Jahr sind so ziemlich anstrengend, obwohl mein Rüde kastriert ist... Sobald ich nicht zu Hause bin, müssen sie getrennt werden. Leider.
Ich habe mir damals als ich mir noch einen 2.Hund dazu holen wollte, das Buch
Hunde sind doch Rudeltiere (Cadmos Hundepraxis) von Gudrund Beckmann gekauft und es hat mir bei manchen Fragen schon sehr geholfen.
Ich hoffe ich konnte schon etwas helfen.


Offline Lumpi

  • Jackmod
  • *
  • Beiträge: 1668
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Deprimiert
    Deprimiert
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #2 am: 15. Mai 2008, 18:52:53 »
Erstmal herzlich Willkommen und viel Spass wünschen wir Dir hier. :juhu
Leider habe ich mit zwei Hunden keine Erfahrung,da ich nur Lumpi habe.Aber ich würde Dir auch zu einer Hündin raten,denn ich gebe Snoopy und Paula Recht das sich Rüde+Rüde bzw.Hündin+Hündin nicht so vertragen.Da kommt es öfters mal zu Auseinandersetzungen.
Aber vielleicht gibt es noch andere Meinungen oder Erfahrungen!

LG Lumpi und Heike winke
Es kommt im Leben nicht darauf an,
Glück zu haben,
sondern glücklich zu sein

Offline Filou

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 4138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Bösartig
    Bösartig
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #3 am: 15. Mai 2008, 19:38:32 »
 :juhu, Herzlich Willkommen und viel Spaß im Forum!


Ich hatte und habe auch jetzt 2 Rüden und bis auf wenige Ausnahmen keinerlei Probleme. Ich mag keine Hündinnen und die Hündinnen mögen mich nicht. Keine Ahnung warum das so ist. Es kann auch bei unterschiedlichen Paarungen Probleme geben. Die Nachbarshündin hat den unkastrierten Dackelrüden beinahe totgebissen. Der arme Kerl konnte nur mit Mühe durch eine Not-Op gerettet werden. So kanns auch gehen.

LG
Regina, Darragh und Filou
Grüße von Regina und dem weißen Kobold


Sanni

  • Gast
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #4 am: 15. Mai 2008, 21:09:13 »
Ich denke, das man vielleicht auch den Rüden "aussuchen" lassen sollte. Vielleicht merkst du auch an seinem Verhalten welcher Welpe am besten zu ihm passt...

mailo

  • Gast
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #5 am: 15. Mai 2008, 22:18:12 »
Hallo,

bei einem "alten" und einem "jungen" Rüden wird es nach meiner Erfahrung immer wieder Machtgerangel geben. Wenn diese eskalieren, dann kann das auch blutig enden. Ein Rüde und ein junges Weibchen geht wahrscheinlich immer gut (das habe ich jetzt mit Mailo, alter Rüde und Fenja, junges Weibchen). Meine beiden verstehen sich blendend. Als Mailo als junger Rüde zu uns kam hatten wir noch unseren alten Westirüden. Es gab mehrfach böse Beissereien bis der Alte dann doch nachgegeben hat. Wäre er allerdings damals noch fit gewesen, dann hätte er sicher versucht seine Stellung als Rudelführer zu behaupten. Soviel zu meinen Erfahrungen.

Grüssle

Dieter
« Letzte Änderung: 15. Mai 2008, 23:31:13 von mailo »

Offline snowcat

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3401
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • MyBestStück :)
Re: Zwei Rüden? Rüde und Weibchen?
« Antwort #6 am: 15. Mai 2008, 22:40:08 »
Also erstmal -HERZLICH WILLKOMMEN HIER IM FORUM!
Ich würde auch eher zu einer Hündin raten...!

Hast mal nen Bild von deinem Rüden? Hat er auch Papiere über einen Verein? Und die Zuchtzulassung?


Freundschaft ist die Verbindung der Seelen!