Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

13. November 2018, 00:05:54

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Ganz wichtige frage
von Tobiulrike16
[24. Juli 2018, 11:17:42]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...  (Gelesen 4821 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Emma

  • Gast
So,angelehnt an den Thread "Mein Jacki Mix zerstört die Wohnung"

Ich wünsche mir jetzt eine schöne Diskussion.  :dd:

Einige schrieben,das man sich keinen Hund halten sollte,wenn er solange (hier wurde von 6 std gesprochen) alleine bleiben soll.
Ich finde diese Aussage...mh....doof?
Bei uns kann es schon mal sein,das Emma 6 std am Tag alleine ist (ok,die hat noch 2 Katzen zuärgern),mit ganz viel Pech auch schon mal 7 std,dann kommt aber jemand vorbei und geht mit ihr eine runde raus.
Das war bei uns alles nicht so geplant,aber die Umstände haben ergeben,das ich arbeiten gehen muß.

Dürfen also nur die Leute einen Hund haben,die den ganzen Tag zuhause sind??
Wieviel stunden alleine bleiben wären für euch vertretbar??

Bei Emma ist das so,das sie halt öfters am Tag raus kommt,ich trainiere mit Ihr noch die Grundkomandos,und ich mache such spielchen für sie.
Mir wurde mal gesagt das Emma total ausgeglichen sei,da sie so ruhig ist  hmm

So,nun erzählt mal


Offline Luzie

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
  • Blöder Zwirn GEB 28.09.09
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #1 am: 03. Februar 2010, 09:08:56 »
Ich finde sechs Stunden das allerhöchste der Gefühle wenn der Hund ca 1-1halb Jahre ist.

Meiner Meinung wären bei einen Ausgewachsenen Hund 4-5 Stunden alleine das ich verantworten könnte.

Aber doch nicht bei einem Sechs Monaten jungen Hund.

Unsere Luzie hat das Glück das ich nicht mehr arbeiten gehen kann, da ich ew-Rentner bin.

Wir lassen Luzie Zz. noch nicht alleine, wir gewöhnen sie langsam daran ZB: Mal Müll runterbringen oder eben zur Nachbarn Kaff schlürfen.

Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage


Sanni

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #2 am: 03. Februar 2010, 09:14:37 »
Also ich denke, das kann man gar nicht so pauschal sagen...

Ist es mal oder ist es immer, und was macht man sonst mit dem Hund. Also ist er
ansonsten ausgelastet oder kommt man nach hause, läßt ihn zum Pipi machen raus
und verschwindet dann wieder weil man noch so viele andere Dinge um die Ohren hat...

Allerdings finde ich, das Menschen die täglich 8 Stunden und mehr arbeiten gehen plus
Fahrtweg und dann noch einkaufen etc sich keinen Hund anschaffen sollten. Denn
dann wäre der Hund vielleicht wirklich 10 Stunden am Tag allein und das geht meiner
Meinung nach nicht.

Offline Phoeby

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3814
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #3 am: 03. Februar 2010, 09:22:23 »
Also ich bin der Meinung, das 3-5 Stunden durchaus vertretbar sind. 6 Stunden täglich finde ich schon relativ viel, aber noch ok, wenn der Hund ansonsten ausgelastet und immer dabei ist. Das wäre aber für mich das höchste der Gefühle.
Wir haben das "Glück", dass mein Freund Schichtdienst hat und ich Gleitzeit. Zur Not kann ich auch mal von Zuhause aus arbeiten. So sind wir da sehr flexibel und Phoeby ist nie länger als 3-5 Std. allein.

Wenn wir allerdings am WE mal weggehen bleibt sie abends auch mal länger als 6 Stunden allein...das stört sie allerdings nicht wirklich, da sie dann ja den ganzen Tag Bespaßung hatte und ab 19 Uhr seelig auf dem Sofa schlummert.

Zitat
Aber doch nicht bei einem Sechs Monaten jungen Hund.

Ich finde schon, dass man den Hund von Anfang an daran gewöhnen muss, dass er schon mal allein bleiben muss. Wir haben das von klein auf gemacht. Erst ein paar Minuten, in den Keller zum Wäscheaufhängen. Dann wenn wir Einkaufen waren...und das immer mehr gesteigert. Natürlich langsam.
Aber ich finde das sehr wichtig. Man kann nicht erst damit anfangen, wenn der Hund 6 Monate alt ist. Bis dahin war er es gewohnt immer dabei zu sein und dann plötzlich soll er mal ein paar Stunden allein sein? Das wird er nicht verstehen...

Phoeby ist auch mit 6 Monaten ohne Probleme schon 3-4 Stunden allein Zuhause geblieben.

Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


Offline Luzie

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
  • Blöder Zwirn GEB 28.09.09
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #4 am: 03. Februar 2010, 09:27:59 »
@Phoeby
Ich meinte das man einen Sechs Monaten Jungen Hund keine 6 Stunden alleine lassen sollte, wäre noch zu früh
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage

Offline kleinlupo

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 175
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • kann nicht ohne sie leben....
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #5 am: 03. Februar 2010, 09:42:05 »
Bei uns kommt es ungefähr 2x die Woche vor, dass ich und mein Mann gleichzeitig arbeiten sind. Also müssen die Tiere 8 Std. alleine bleiben. Ich komme zwischendrin 1 x um die beiden in den Garten zu lassen. Wenn ich Feierabend habe, komme ich nach Hause, ziehe mich sofort um, und los geht`s nach draußen.
Da sind die Hunde aber auch dran gewöhnt.
Meine Freundin hat einen Labi (1 1/2). Der ist jeden Tag so lange alleine. Der nimmt denen das Haus auseinander und bellt die ganze Zeit.
Ich finde es schwierig, den Hund jeden Tag z. B. 8 Std. alleine zu lassen.
Ich würde mir keinen Hund anschaffen, so lange ich nicht Unterstützung in Form von Mama, Oma usw. hätte, die sich vormittags um meinen Hund kümmern.
Generell sollte jeder Hudn daran gewöhnt sein, auch mal alleine zu bleiben. Je älter der Hund ist, kann man die Zeitspanne natürlich verlängern.
Trotzdem würde ich meine Hunde nicht jeden Tag 8 Std. alleine Zuhause lassen.
LG
Nina&Sally&Rocky

Offline pÜppi09

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Beunruhigt
    Beunruhigt
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #6 am: 03. Februar 2010, 09:48:00 »
Hm, also ich denke auch das das ein schwieriges Thema ist.
Bei uns z. B. war der Zeitpunkt im August letzten Jahres richtig um einen Hund ins Haus zu holen. Meine bessere Hälfte arbeitet seitdem im Home Office von zu Hause aus. Ich muss allerdings 5 Tage die Woche länger als 6 Stunden außer Haus arbeiten.
Trotzdem finde ich, muss man "in der heutigen Zeit" (klingt ja furchtbar alt auweia) ja mit allem rechnen. Was ist denn, wenn er irgendwann nicht mehr im Home-Office arbeiten kann und wieder auf Montage muss? Sollen wir Odin dann weggeben? Nee, da muss es doch noch andere Möglichkeiten geben  hmm...


Wissen ist Macht, und wer nichts weiß - macht auch nichts!

uli63

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #7 am: 03. Februar 2010, 09:58:12 »
Unser Ricky hat das Glück, dass ich zur Zeit immer zu Hause bin. So muss er noch gar nicht alleine bleiben. Ab nächster Woche habe ich aber immer KG-Termine und da muss er dann ca. 1 Std. alleine bleiben. Ein paar Mal haben wir das auch schon geübt und er bleibt bereits sicher 30 Minuten alleine. Dabei jammert und weint er nicht, sondern er sucht sich eine Beschäftigung. Wir haben gelernt, dass wir unseren Couchtisch abräumen müssen, weil er dort hoch kann. Aber ansonsten ist er ganz ruhig und wartet bis wir wieder da sind. Wenn ich wieder arbeiten sollte, dann auf jeden Fall nur halbtags. Dann müsste er 4 Stunden alleine bleiben. Sollte es dann mal länger dauern, würde ich über Mittag kurz heim gehen und ne kleine Runde mit ihm drehen. Ich denke, man sollte sich einen Hund wirklich nur dann ins Haus holen, wenn man ihn  nicht zu lange alleine lassen muss oder man wirklich eine Möglichkeit der Betreuung hat. Bei uns stehen immer 2 Nachbarn bereit um unseren Zwerg zu versorgen, wenn es sein muss. Da haben wir natürlich riesiges Glück.

Offline Fiene

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2503
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #8 am: 03. Februar 2010, 10:54:59 »
Das ist ein echt schwieriges Thema. Bei uns ist es so, dass wir beide Studenten sind und in der Woche bis zu 10 Stunden außer Haus sind, da wir 2 Stunden Fahrtzeit haben. Nun, dieses Semester war ganz gut, da ich nur Montags bis Mittwochs los musste und mein Freund nur Dienstag und Freitag. Den Rest haben wir zuhause gearbeitet.
Wir wohnen in der Wohnung der Eltern meines Freundes und die Mutter ist nur von 8-12 arbeiten und holt sich die beiden dann runter. Somit sind sie höchstens 5 Stunden alleine. Allerdings waren die Hunde Dienstags auch immer so 6 Stunden alleine, da die Mutter dann einen ganzen Tag gearbeitet hat.
Und das war auch schon als Fiene mit 4 Monaten zu uns gekommen ist.

Allerdings weiß ich auch nicht, was passieren wird, wenn wir beide den ganzen Tag außer Haus arbeiten müssen. Ich werde die Hunde schlecht zur Arbeit mitnehmen können, im Labor ist das etwas schwierig.
Da muss man schauen, was so kommt... Ansonsten muss halt ein Hundesitter her...


Easy

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #9 am: 03. Februar 2010, 11:04:13 »
Ich finde, 6-7 Stunden alleine solte nur in Ausnahmefälle sein. Nicht täglich!
Ungefähr 4 Stunden finde ich ok! Ich habe das Glück, dass mein Mann viel zuhause arbeitet und ich nur kurze Dienste mache oder am Wochenende arbeite! So müssen meine nie lange alleine bleiben! Wenn wir aber jeden Tag 6 Stunden oder mehr weg wären hätte ich keinen Hund gekauft!

Offline LilliLöwe

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Urlaub
    Urlaub
  • Was wäre ich ohne meine Erdnüsschen!
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #10 am: 03. Februar 2010, 11:04:52 »
Da ich in der Schule arbeite, bin ich meist den ganzen Vormittag aus dem Haus. Als Lilli noch alleine war hat sie super die 6 Stunden ausgehalten. Klar haben wir das langsam gesteigert. Wenn ich Mittags nach Hause komme, gehe ich gleich eine große Runde mit ihr. Schließlich hat sie dann die ganze Zeit geschlafen. Sie hat noch nie was kaputt gemacht in dieser Zeit und ist auh ansonsten ein sehr ausgeglichener Hund. Ich arbeite aber auch regelmäßig zu Hause und auf dem Hundeplatz mit ihr.
Jetzt mit Gulliver können wir natürlich noch nicht so lange wegbleiben. Die Beiden haben im Moment den Nachbarinnenservice. Heißt: Unsere Nachbarin kommt  im Lauf des Vormittags und holt die Beiden raus. Sie hat selber einen Hund und drei Katzen und meine Hunde fühlen sich bei ihr echt wohl. Am Mittwoch kann sie leider nicht, da macht mein Mann jetzt immer Heimarbeit.  Ich denke, dass wir irgendwann wieder so weit sind, dass wir keine Hilfe mehr brauchen, aber das dauert wohl noch ne Weile. Wir haben aber auch extra vorher abgeklärt, wie sich das Alles vereinbaren lässt und ob auch zwei Hunde bei der Nachbarin willkommen sind.
Ich denke, arbeiten muss heutzutage fast jeder. So bleibt es gar nicht aus, dass die Hunde auch alleine bleiben müssen. Aber mit einem funtionierenden Netzwerk von Hundefreunden lässt sich Gott sei Dank viel möglich machen. Da wäscht dann eine Hand die andere.

Liebe Grüße
Nicole, Lilli und Gulliver 
Viele Grüße
Nicole, Lilli und Gulliver
________________________ ________________________ ____________
Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund.
(Friedrich der Große)

Emma

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #11 am: 03. Februar 2010, 11:04:59 »
Ich denke auch das es auf das Alter des Hundes ankommt.

Ich habe das Glück,das wenn Ich länger arbeiten muss,das jemand kommt und eben kurz entweder mit Emma eine runde geht oder sie zumindest 10 minuten in den Garten läßt kurz spielt und gut ist.Zwar nicht das gelbe von Ei,aber besser als gar nichts.

Offline maribo

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 62
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
  • Mein Fips.
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #12 am: 03. Februar 2010, 11:08:17 »
Hallo Gemeinde. winke

Also das Tema war lange Zeit ein Grund
warum ich mir keinen Hund gekauft habe.
So da ich meine Aktivitäten Urlaub
eingefroren habe ist jetzt  Platz für Fips.
Im Sommer kann ich ihn mit auf Montage nehmen und im Winter habe ich Winterpause
bis Mai.
Also jede Menge Zeit für ihn.

Sollte ich mal zum Arzt oder sonstiges stell ich sein Körbchen in den Flur und mach das Bad auf.
So kann ich Fips schon mal zwei bis drei Stunden solo lassen.Kommt kaum vor.
Meistens schläft er wenn ich zurück bin.

Gruß Maribo.


SnoopyundPaula

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #13 am: 03. Februar 2010, 11:10:30 »
Es ist wirklich zu lang... 7 oder 8 Stunden...

Aber... Die Lebensumstände können sich auch manchmal ändern. Und was dann? Hund abgeben? Niemals!
Seitdem ich zur FH gehe, sind Snoopy und Paula immer sehr lange ohne mich.

Meine Mutter kümmert sich den ganzen Tag um die Beiden. D.h. sie sind so gut wie nie allein. (Abgesehen mal vom Einkaufen oder Arztbesuchen)

Jetzt noch ein aber...  lol Snoopy dreht seitdem noch mehr am Rad, als sonst.
Wenn er in den Garten soll, geht es nur noch mit Leine, weil er sonst die Biege macht oder er will gar nicht.

Es kann wirklich schon mal vorkommen, das der Hund nur einmal morgens (wenn ich vor der FH sie rauslasse) pinkeln geht... Und danach verkneift er es sich den ganzen Tag.

Jetzt werde ich hoffentlich bald nach Emden ziehen und die Beiden gehen mit.
Da werde ich wieder viel mehr Zeit für sie haben. Weil ich die Fahrt hin und zurück nicht mehr haben werden (Jedesmal 2 Stunden...)

Nur der Nachteil da wird sein, das sie, während ich an der Schule bin, wirklich alleine in der Wohnung sein werden.

Und es haben mich auch schon welche gefragt, wann ich denn endlich mit den Beiden nach Emden ziehe.. Sie würden sich dann auch gerne mal um SuP kümmern.  zink


Jaba

  • Gast
Antw:Diskussion zum Thema wielange soll der Hund alleine zuhause sein...
« Antwort #14 am: 03. Februar 2010, 11:43:30 »
Zitat
Ungefähr 4 Stunden finde ich ok! Wenn wir aber jeden Tag 6 Stunden oder mehr weg wären hätte ich keinen Hund gekauft!

Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen ( für einen erwachsenen Hund, der es vernünftig gelernt hat allein zu bleiben). Das heißt für mich also, KEINE BOX!!!

Und ich finde, dass das auch keine Frage des Alters ist. Der Hund ist ein Rudeltier, egal wie alt er ist.

Natürlich läuft es nicht immer so im Leben wie man es sich wünscht und manchmal gibt es große Veränderungen. Dann muss man das Beste daraus machen, denn das Tier darf nicht darunter leiden.