Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Für Schwierigkeiten mit Funktionen des Forum, haben wir das Board "Hilfe und Support".

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

20. August 2018, 19:28:35

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Ganz wichtige frage
von Tobiulrike16
[24. Juli 2018, 11:17:42]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Buchtipps  (Gelesen 3913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fiene

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2503
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Antw:Buchtipps
« Antwort #15 am: 24. Oktober 2009, 10:57:09 »
Also ich kann euch nur die Bücher von Günther Bloch empfehlen. Ich habe jetzt der Wolf im Hundepelz gelesen. Wirklich sehr empfehlenswert. Günther Bloch macht Studien mit Hunden und Wölfen und vergleicht beides. Es ist sehr interessant, wie viel sich Hunde von Wölfen unterscheiden. Ich finde das Buch ist gut zu lesen und man erfährt sehr viel über neue Erkenntnisse im Verhalten von Hunden.
Das andere Buch von ihm (Pizzahunde) werde ich mir demnächst zulegen. Darin geht es um verwilderte Hunde. Finde ich sehr interessant, vor allem weil mein Hund auch ein Straßenhund in Spanien war.
Ich habe jetzt noch das Buch Hundepsychologie von Feddersen-Petersen geschenkt bekommen, bin aber noch nicht so weit gekommen.


lenny08

  • Gast
Antw:Buchtipps
« Antwort #16 am: 28. Oktober 2009, 22:45:55 »
ich habe mir am Samstag das Buch "Sprachkurs Hund" von Martin Rütter gekauft, am Sonntag hatte ich es bereits schon zuende gelesen. Ist echt Interessant, da kann ma einiges über die Körpersprache des Hundes lernen und was er demnach damit ausdrückt. Dann geht es zb. auch um das Aufreiten, welche Bedeutungen das Bellen hat,die Rutenhaltung und und und...
Also ich finde dieses Buch sehr empfehlenswert.Das Buch hat 156 Seiten.


Offline Mausefurz

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Geschlecht: Weiblich
    • Doggenportrait
Antw:Buchtipps
« Antwort #17 am: 02. November 2009, 13:07:09 »
@Jaba: nee, nee - da hat der Leser aber nicht richtig gelesen. Nun ja, es ist für Laien auch eine etwas schwere Lektüre...

Es werden Lernprozesse erklärt, negative Reize, positive Reize etc. Eben alles, wie was im Gehirn zusammengeht. Und da kann vermutlich auch mal etwas falsch verstanden werden...

Und das mit den Medikamenten: tja, das ist in der tierpsychologischen Praxis auch manchmal - sehr selten - notwendig. Aber nur als letzter Ausweg. Da geht es um Hunde, die äußerst stark traumatisiert sind, z.B. wenn Hunde extreme Panik haben und mit normaler Gegenkonditionierung oder Habituation nichts mehr geht. Dann muss der Hundepsychologe auch mal Beruhigungsmittel empfehlen (die natürlich vom Tierarzt verschrieben werden), damit überhaupt mit einer Therapie begonnen werden kann...

---------------------------------------------

Bloch und Rütter - kanz klar: Daumen nach oben :)
Viele Grüße

Mausefurz

besucht doch mal meine HP http://www.doggenportrait.de/

Jaba

  • Gast
Antw:Buchtipps
« Antwort #18 am: 02. November 2009, 14:26:45 »
Mausefurz...Na, das hört sich ja schon ganz anders an!  zink