Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

19. März 2019, 02:46:40

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von odie
[20. Januar 2019, 14:13:27]
Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Biß ins Gesicht  (Gelesen 3768 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Brodnicki

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #15 am: 15. Juli 2008, 22:38:27 »
 OK,wenn er nachher nach Hause kommt...!  lol Vielleicht ist er dann nicht mehr so beratungsresistent. :blume:
« Letzte Änderung: 15. Juli 2008, 22:41:16 von Lilli 8.07 »


Offline Muppel

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2793
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Okay
    Okay
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #16 am: 15. Juli 2008, 22:41:05 »
@Lilli
Also wenn ich das von eurem Bekannten lese hat für meine Begriffe die Chemie zwischen Hund und Mensch wohl überhaupt nicht gestimmt. Und dann sind Fehler meist vorprogramiert

Zum anderen müssen sich der/die Hunde den Kindern immer beugen. Das heisst z.B. ein kleines Kind krabbelt auf dem Boden und Hundi liegt im Weg, muss der Hund aufstehen und beiseite gehen. Die Kinder müssen immer vor den Hunden stehen, es kommt eigentlich auch immer irgendwann der Moment wo der Hund versucht wie weit er dabei gehen kann.
Das man parallel den Kindern den Umgang mit den Vierbeinern erkären muss ist eigentlich klar.


Brodnicki

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #17 am: 15. Juli 2008, 22:45:58 »
@ Muppel: Mir ist das vollkommen sonnenklar...!!

Ich weiß leider nicht, wie sich das bei denen genau abgespielt hat, ich fand es nur echt heftig.
Aber bei uns gibt`s wohl heute noch eine Grundsatzdiskusion... :kicher:

mailo

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #18 am: 16. Juli 2008, 09:01:46 »
Hallo,

es ist sehr schwer, sich zu so einem Vorfall zu äussern. Wie die Sache im detail passiert ist, wissen wir alle nicht.
Wir haben kleine Kinder im Bekanntenkreis und deren Eltern kommen mit Ihren Kindern auc mal zu uns, oder umgekehrt.
Wir lassen die Kinder nie allein mit den Hunden. Wir versuchen den Kindern zu erklären, was sie dürfen und was nicht, aber jeder kennt die Geschichte mit der Herdplatte. Man sagt dem Kind 100 mal, daß sie heiß ist. Erst wenn sich das Kind einmal die Finger verbrannt hat weiß es, daß es so ist. Ähnliches kann ich auch bei den Kindern unserer Freunde im Umgang mit den Hunden feststellen. Obwohl sie wissen, daß sie unsere Hunde nicht an Schwanz oder Ohren ziehen sollen, versuchen sie es immer wieder. Solange bis der Hund knurrt, oder schnappt. Glücklicherweise haben unsere Hunde noch nie gebissen, aber es gab trotzdem Tränen. Der betroffene Bub hat aber nie wieder am Schwanz des Hundes gezogen. Jetzt geht er schon in die Schule und besucht uns mit seinen Eltern immer noch gerne, weil er mit den Hunden spielen kann. Immer wieder stelle ich dann fest, wieviel Kinder und Hunde voneineder lernen.

Grüssle



Offline snowcat

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3401
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • MyBestStück :)
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #19 am: 16. Juli 2008, 09:24:48 »
Also ich bin ganz eurer Meinung..ich hab zwar auch keine Kinder,aber denke genauso!
Nur sind ja im Moment diese HUNDE-ATTACKEN wieder groß im Gespräch...ich finde es schlimm,das das so aufgeputscht wird!!!

Aber wir wollen nicht nur schlechte/schlimme Geschichten erzählen:

Bekannte(ist aber lange her) von uns haben einen Rotti...sie hatten auch ein Baby,so indem Alter wo sie sich langsam auf den Bauch drehen.
Sie hat das Baby auf's Bett gelegt und ist nur ganz kurz raus um was zuholen(was weiß ich nicht mehr).
Jedenfall's als sie wiederkam lag der Rotti auf dem Bett,unzwar so das das Baby nicht vom Bett fallen konnte,weil es sich nämlich auf den Bauch gedreht hatte...sie dachte sie traut ihren Augen kaum,aber der Rotti hat das Baby vor einem Sturz vom Bett bewahrt. winke

Es gibt also auch schöne Geschichten von Hunden zuerzählen!!!

 


Freundschaft ist die Verbindung der Seelen!

mailo

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #20 am: 16. Juli 2008, 12:03:45 »
Hallo,

als der Sohn unserer Bekannten noch im Kinderwagen saß, durfte unsere Bijou immer am Fußende auf dem Buggy sitzen und mitfahren. Wenn sich ein Fremder dem Wagen nähern wollte hat sie sofort die Zähne gezeigt und keinen Fremden an das Kind gelassen.

Auch unser Mailo neigt dazu Kinder zu verteidigen, wenn er meint da sei Gefahr im Verzug.
Unsere beiden Jackies lieben Kinder über alles und lassen sich auch sehr viel gefallen, bedeutend mehr als von Erwachsenen.

Grüssle

Offline Filou

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 4139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Bösartig
    Bösartig
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #21 am: 16. Juli 2008, 15:06:35 »
Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen wo wir nur schöne Geschichten unserer Hunde erzählen. Oder gibts sowas schon?

Meine Kinder wissen auch was sie mit Hunden machen dürfen und was nicht. Besonders Chantal ist da sehr durchsetzungsfähig. Filou hatte ne Zeitlang die Macke auf die Nase gehen zu wollen. Eines der Kinder hielt den noch kleinen Filou an Chantals Gesicht gehalten. Der wollte seine Zähnchen ausprobieren und Chantal hat ihm eine fürchterliche auf die Schnauze gegeben. Der junge Mann hats nie wieder probiert. Der war sozusgen kuriert.  lol
Grüße von Regina und dem weißen Kobold

Masterpiece

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #22 am: 16. Juli 2008, 17:50:56 »
Ich bin der Ansicht, dass man sowas wohl nie gänzlich ausschließen kann, egal wieviel Mühe man sich auch immer gibt. Man kann nur bestmöglich vorbeugen, in dem man seinem Kind erklärt, wie es mit dem Hund umzugehen hat, so bald es diese Erklärung auch verstehen kann. Wie gelassen der Hund im Umgang mit Kindern ist, lässt sich ja eigentlich gut beobachten und in wie fern er sich unterordnet kann man eigentlich auch ziemlich gut beobachten und ggf. drauf reagieren.
Dennoch bleibt immer ein minimales Restrisiko. Deswegen denke ich, dass man seinen Hund eigentlich immer im Auge behalten sollte, zumindest wenn sehr kleine Kinder anwesend sind, die den richtigen Umgang mit einem Tier noch nicht verstehen können. Wir sind damit immer gut gefahren und ich hoffe inständig, dass das auch so bleibt. 

Offline Muppel

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2793
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Okay
    Okay
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #23 am: 17. Juli 2008, 23:31:52 »
@Filou
Zitat
Vielleicht sollten wir einen Thread aufmachen wo wir nur schöne Geschichten unserer Hunde erzählen. Oder gibts sowas schon?
Da war doch was mit "Mein Hund und seine Macken"

Zitat
Aber wir wollen nicht nur schlechte/schlimme Geschichten erzählen:

Hunde sind manchmal auch recht praktisch. Da wir damals kein Geld für ein Kopfkissen hatten musste halt immer der Hund ran. Aber beide fanden das toll.


Brodnicki

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #24 am: 18. Juli 2008, 10:44:00 »
Jetzt kommt wohl der typische Frauenkommentar, wenn es um Babys und Hunde geht: Wie süüüüß!! :adre:

Meine Tochter hat gestern beschlossen, das Lilli das Kutschpony von ihrer Puppe sein soll...Und was soll ich sagen, Lilli fand es ganz toll...Sie mußte Sitz und Lauf und Bleib machen und kriegte fein Leckerlies dafür!
Da habe ich dann auch nicht eingegriffen, wenn doch beide Spaß dran haben!
Aber - man höre und staune- mein Mann sagte irgendwann zu unserer Tochter: "Wenn Lilli nicht mehr will, hörst du aber sofort auf, OK? Denk dran, sie ist kein Spielzeug!"
Hört, hört...!! Geht doch! :grinser

Jaba

  • Gast
Re: Biß ins Gesicht
« Antwort #25 am: 18. Juli 2008, 11:14:06 »
 Zu Lillis Mann: :Ahaa= :klatsch:= anbet

Unser Hund liebt Kinder über alles und ich denke, wenn die Kinder respektvoll mit ihnen umgehen haben alle viel Spaß miteinander.

Muppel... so ein süßes Bild! Unser fungiert immer als Fußwärmer zink