Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Für Schwierigkeiten mit Funktionen des Forum, haben wir das Board "Hilfe und Support".

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

17. Dezember 2018, 14:19:00

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^  (Gelesen 2093 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StrolchiThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 3
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« am: 23. September 2012, 16:50:05 »
Ja kaum hier im Forum angekommen haben wir natürlich auch schon ein paar Fragen ...
uns plagen gerade 3 kleinere Probleme mit unserem Strolchi...

1)
Nach dem Umzug vor 3 Monaten pieselt Strolchi immer in die Wohnung Nachts und manchmal auch was grösseres ^^
An dem Auslauf kann es jedoch nicht liegen, den wir gehen eigentlich permanent mit ihm raus und das auch nicht gerade kurz und er macht auch jedesmal sein Geschäft.. kurios einfach den vorher hat er es nicht gemacht, wobei man sagen muss in seinem alten Dahoam hatte er die Möglichkeit den ganzen Tag im Garten umherzurennen... was nun nicht mehr der Fall ist.

2)
So nun zum weiteren Problem
Sobald die ganze Familie das Haus verlässt, fängt er an zu bellen und zu randalieren.. das setzt sich soweit fort, dass er schon die Türen zerkratzt, welche wir bald erneuern müssen ^^ Fotos folgen dann noch..
Haben schon probiert ihn spielerisch darauf vorzubereiten und nach dem Wiederkommen das gleiche zu machen, jedoch geht er erst garnicht darauf ein und Leckerlis mag er sowohl vorher als auch hinterher nicht ...

3)
Ja das letzte Problem ist auch sehr kurios, er hat die Angewohnheit sich fast jedem Hund zu unterwerfen, heute erst hat er sich sogar einem kleinen Welpen unterworfen und von ihm besteigen lassen. Er verteidigt sein Revier nicht so wie man das eigentlich von einem Hund kennt..

Wäre dankbar für jede Antwort und jeden Hinweis oder Ratschlag

MfG
die Bayern


Lilly-Kiel

  • Gast
Re: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« Antwort #1 am: 23. September 2012, 16:56:03 »
Huhu ich selbst kenne diese Probleme nicht von daher ist es nur ein Bauchgefühl welches ich äußern kann zu Punkt 1 und 2. Vielleicht hat der Umzug Streß ausgelöst und Dein Wauzi hat sich noch nicht eingelebt.


Offline Filou

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 4139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Bösartig
    Bösartig
Re: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« Antwort #2 am: 23. September 2012, 17:38:22 »
Wie alt ist Strolchi?

1. hat ihn der Umzug etwas gestresst und ihr habt versäumt dem Hund zu zeigen wo er nun die Möglichkeit hat sich zu lösen. Wenn vorher der Garten da war und nun nicht.......... ist es eine sehr sehr große Umstellung für Strolchi.

2. Strolchi hat nicht gelernt allein zu bleiben. Ihr könnt den Hund nicht in ne fremde Umgebung verpflanzen und dann erwarten dass es so weiter läuft wie in der früheren bekannten Umgebung. Fangt an 0 an und bringt ihm wieder bei allein zu bleiben........sofern er es vorher schon konnte.

3. Es ist ein sehr unsicherer Hund. DU mußt ihm Sicherheit geben. Allerdings haben auch Hunde verschiedenste Charaktere und was dem einen rein gar nix ausmacht ängstigt den anderen Hund zu Tode.

Von wo aus dem schönen Bayern kommt ihr? Wir sind Franken........  zink
Grüße von Regina und dem weißen Kobold

Offline StrolchiThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 3
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
Re: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« Antwort #3 am: 23. September 2012, 17:53:56 »
danke erstmal für die Antworten...
wir kommen aus der Nähe von Passau..

das mit dem Alleinbleiben kannte er schon vorher in der alten Umgebung und selbst da hat er schon so einen Terz veranstaltet.

Wie sollen wir ihm Sicherheit geben, denn er weiss ja jedesmal, dass wir wieder hoam kommen und er bekommt dann ja auch jedesmal sein Gutti wenn er brav war ..


Offline Filou

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 4139
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Bösartig
    Bösartig
Re: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« Antwort #4 am: 23. September 2012, 18:03:57 »
Dann hat er es nicht richtig gelernt. Fangt am besten noch mal von ganz vorn an, am besten wenn ihr ein paar Wochen Urlaub am Stück habt. Am Anfang wirklich nur ganz kurze Sequenzen üben und wenn er ruhig war, loben, loben, loben.

Wie alt ist Strolchi? Bei nem jungen Hund muss ich anders vorgehen wie bei einen älteren bei dem sich das Verhalten schon gefestigt hat.

Die Unsicherheit meine ich wenn Strolchi sich jeden Hund unterwirft. Das ist pure Unsicherheit, der eine wird zum Leinenpöbler und der andere unterwirft sich jeden Hund. Versucht ihm Sicherheit zu vermitteln dass er sich auf euch in jeder Lage verlassen kann dann wird er auch selbstsicher/er.

Wo kommt Strolchi her? Vom Züchter mit Papieren oder ein Kind der Liebe? Und wann habt ihr ihn bekommen? Wie wurde er sozialisiert?
Grüße von Regina und dem weißen Kobold

Offline S.A.M.

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 935
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Entspannt
    Entspannt
Re: Da waren sie wieder unsere 3 Probleme ^^
« Antwort #5 am: 23. September 2012, 18:49:15 »
Ist er ein Schattenhund? Also verfolgt er euch überall hin, wenn ihr euch im Haus bewegt? Und kann er auch überall mit hin?

Wenn ja....lauft durch die Wohnung. Macht die Türen hinter euch zu. Zeigt ihm, daß er euch nicht zu kontrollieren hat. Das alles ohne ein Wort zu ihm zu sagen. Es klingt bescheuert aber es kann helfen.
Hat er einen eigenen Platz auf dem er sich zurückzieht? Macht er das und ihr könnt euch durch die Wohnung gewegen, ohne das er euch folgt, habt ihr schon einen großen Schritt gemacht.

Jetzt geht ihr wortlos kurz vor die Haustür. Wirklich nur kurz! Ihr kommt dann wieder rein...alles wortlos. Ihr setzt euch ins Wohnzimmer oder die Küche und sobald er sich beruhigt hat, könnt ihr ihn loben.
Das macht ihr des öfteren und steigert von Tag zu Tag die Zeit. Wirklich nur Minutenweise.
Es ist ein langer Weg aber es wird sich lohnen.

Ich würde mal fast sagen, wenn ihr ihm diese Sicherheit gebt, dann wird der Rest sich auch in Wohlgefallen auflösen.
Wenn ihr ihm durch euer Verhalten zeigt, daß alles in Ordnung ist und ihr die Chefs seid, wird er sich auch nicht mehr in seinem zuhause lösen.
Das er sich den meisten Hunden unterwirft, würde ich jetzt noch nicht mal als Problem ansehen. Lieber so als das er andere Hunde angreift.


Lg Anke, Mobby und Spike