Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

17. Dezember 2018, 14:01:34

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Lucky im Pferdestall  (Gelesen 1246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LouiseThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 38
  • Land: de
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
    • Especially Louis
Lucky im Pferdestall
« am: 25. Februar 2012, 22:50:07 »
Hallo ihr Lieben!

Seit Donnerstag ist Lucky ja bei uns, er macht sich auch echt prima, schläft lange (Danke ^^) und ist auch sonst sehr toll!
Gestern und Heute hatte ich ihn mit beim Pferd, da muss ich ihn dann anbinden, erstens weil ich noch nicht so drauf vertraue das er hört und zweitens rennen mir zu viele Hunde dort rum, unter anderem ein Schäferhundirgendwas und dem trau ich nicht über den Weg...

Ich war beide Tage nicht lange da, habe nur die Box gemacht und ein wenig mit dem Louis geknuddelt, er wird also schon 'vernachlässigt' momentan, aber trotzdem ist Lucky ziemlich unruhig, will immer hinterherlaufen usw.... Was jawohl recht normal ist momentan aber ich möchte das auch einfach nicht falsch angehen und ihm da unnötig Stress machen, ich hatte auch überlegt ihn in die Box zu sperren, ein paar Leckerchen ins Stroh zu schmeißen und ihn dort zu lassen solange ich halt zu tun habe, aber das geht nur wenn die Box komplett sauber ist, denn sonst frisst er mir die Äppel... Die hol ich zwar jeden Tag raus aber alles geht nie mit und jeden Tag komplett misten kann ich bei den Strohpreisen momentan nicht  weinerle

Wie kann ich es Lucky also am besten beibringen das er dort einfach abwarten kann und ich nicht weglaufe? Am besten ohne alle 30sek. hinzugehen, denn mein Pferd soll da nun nicht drunter leiden, der kommt momentan (eben wegen Lucky) sowieso etwas kurz und das soll sich so schnell wie möglich ändern. Schwierig wie ich finde, was kann ich tun? Ihn während der Zeit in die Kiste setzen? Eigentlich will ich aber ja das er 'dabei' ist  hmm Vielleicht habt ihr ja Ideen  winke

LG

P.s.: Bin ich hier richtig? Bin mir nicht sicher, könnte auch Erziehung sein...?
Wo kommen all die Zweifel her
Die uns ins Herz geschlichen sind
Und uns in letzter Zeit so in Frage stellen
Sollen wir fliehen oder kämpfen
Geht es dir da so wie mir
Das man manchmal einfach nicht mehr weiß wofür

I Die Toten Hosen - Ertrinken I


Mila_1

  • Gast
Re: Lucky im Pferdestall
« Antwort #1 am: 19. März 2012, 16:48:57 »
Hallo Louise,

ich hab das auch grad durch,... Mila ist jetzt 11 Monate und geht mit mir zum Stall. Sie ist an sich ein eher ängstlicher Hund und ich hatte das Problem, dass sie beim kleinsten Geräusch vom Pferd erst mal das Weite gesucht hat und sogar bei anderen Leuten ist Auto steigen wollte, um die gruseligen Pferde zu verlassen.
Inzwischen findet sie den Stall toll und die Angst hält sich in Grenzen.
Ich habe in den ersten Wochen immer eine Decke neben den Putzplatz gelegt und sie da angebunden, so dass sie mich sehen konnte. Dann bin ich bei guten Wetter eine Schrittrunde zu Fuß gegangen, anfangs mit Hund an der Leine, später lief sie dann schon frei hinter mir her. (Du muss echt gucken, die sind am Anfang so dusselig, die laufen dem Pferd auch gern vor die Füße)
Zum Reiten habe ich sie ebenfalls in der Halle oder Reitplatz (Also am Rand natürlich) angebunden und ihre Decke hingelegt. Zusammen mit dem Befehl Bleib oder warte.
Vor allem wenn die Pferde nahe kamen hat sie gezittert und wollte weg. Ich habe das versucht, nicht zu beachten, damit ich sie in Ihrer Angst nicht noch bestätige.

Wenn wenig los war habe ich auch mal versucht, sie nicht anzubinden, anfangs ist sie dann immer abgehauen, so dass ich sie wieder einsammeln musste, danach gings wieder an die Leine. So nach und nach hat es immer besser geklappt. Inzwischen weiß Mila das "raus" runter vom Platz bedeutet und sitzt aufmerksam ohne Leine neben dem Reitplatz und guckt zu.  :goodie
Vor und nach dem Reiten darf sie immer die Schrittrunde mitlaufen und findet das total toll. Aber das hat auch nun fast ein Jahr gedauert und manchmal habe ich gedacht, sie wird sich nie ans Pferd gewöhnen....
Also einfach viel Geduld haben und konsequent dein Programm durchziehen!
LG Nadine