Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

18. Juni 2019, 02:01:12

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von odie
[20. Januar 2019, 14:13:27]
Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?  (Gelesen 4755 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline VivekaThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 3
Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« am: 02. September 2010, 18:05:54 »
Hi zusammen,
wir haben ein kleines kleines Problemchen mit unserem Jackie-Mädel Bella (1 Jahr).
Im Haus folgt sie wie eine eins, hört und kommt wenn man sie ruft, macht platz und sitz und gibt Pfötchen und ist insgesamt recht brav. Leider fängt unser Problem draußen an...
Gassi gehen ist fast unmöglich, die kleine hängt in der Leine wie ein Bergsteiger am Mt. Everest, reagiert auf keinen Zuruf, kennt uns quasi nicht mehr. Erziehung an der Leine ist fast unmöglich, wir waren auch schon in ner Hundeschule, da funktioniert das auch ganz gut, daß sie neben einem herläuft (meistens), aber nur solange ich ein Leckerli in der Hand habe (und das muß ich auch dauernd wechseln, weil nach der 3. Scheibe Wienerle schmeckts nimmer). Mit einem Geschirr gehts ein wenig besser, (falls sie sich das mal anlegen läßt) und sie hängt sich nicht gleich selber auf.
Wir haben 3000 qm Garten, aber leider ist der zur straße hin offen, da kann man sie nur laufen lassen, wenn ich alles mit maschendraht absperr. wenn sie dann mal frei läuft, is eh elles vorbei, sie jagt dann wie in trance irgendwelchen schwalben in 30 m höhe nach und ist überhaupt nicht mehr ansprechbar. bis wir sie dann doch mal erwischen, dauerts zwischen 30 und 120 min jedesmal.
Wir können uns aber nicht erklären warum das so ist, das ziel wäre, daß sie frei im garten laufen kann, auch ohne tor, und auf zuruf irgendwann mal wieder kommt...
Klicker haben wir auch schon probiert, funktioniert wirklich gut, solang wir nicht draußen sind.
Vielleicht hat jmd einen ausfühlichen Rat für uns oder so ein Problem auch schon mal gelöst?

Liebe Grüße,
Viveka


lenny08

  • Gast
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #1 am: 02. September 2010, 18:12:08 »
Als Lenny in dem Alter war, hatte Er auch versucht zu machen was Er will. Uns ging es da fast genau so wie Euch. Also was das mit der Leine angeht, würde ich einfach Raten, jedesmal stehen zu bleiben bis sie zurück kommt oder Augenkontakt aufnimmt mit Euch. Oder Umdrehen. So hat es bei uns auch gefruchtet. War zwar viel Arbeit und hat Nerven gekostet, aber es hat sich gelohnt.
Was das draussen angeht würde ich einfach mal Raten mit einer Schleppleine, da kann man das ganze auch Trainieren das Sie kommt wenn Sie gerufen wird.


Offline Phoeby

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3814
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #2 am: 02. September 2010, 18:14:39 »
Erstmal Herzlich Willkommen!  :juhu

Oh jeeee....da scheint ja so einiges im Argen zu liegen bei Euch. Wichtig, ganz ganz wichtig ist immer eine gute Hundeschule. Ohne die hätten wir warscheinlich genau solch eine kleine Horrorbiene. Wo kommt ihr denn her? Vielleicht kann Euch hier jemand eine gute Schule empfehlen. Das ist wirklich das A und O - dort lernt nicht der Hund sondern vorallem ihr.
Es scheint mir so, als hättet ihr noch nicht wirklich viel mit ihr gearbeitet. Mit einem Jahr sollte sie schon frei laufen können und auch alle wichtigen Kommandos wie SITZ, PLATZ und HIER können.

Zum Thema Leinenführigkeit:
Hier ist wichtig, dass ihr ganz konsequent trainiert. Zieht sie bleib stehen oder geh ein Stück zurück. Es geht erst weiter wenn sie nicht mehr zieht. So wird sie sehr schnell merken, dass es mit zerren nicht mehr weiter geht. Natürlich musst du sie ganz doll loben wenn sie artig geht ohne zu ziehen.
Zudem solltest Du darauf achten, dass DU ab sofort bestimmst wo es lang geht. Heißt zieht sie nach rechts geht es links lang.  zink

Wie lastest Du sie sonst aus?
Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Offline VivekaThemenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 3
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #3 am: 02. September 2010, 19:33:51 »
Hey das ging ja schnell, vielen dank
wir waren mit der kleinen schon n paar mal in der hundeschule, da macht sie das ja alles auch ganz gut, aber wie ich beschrieben hab, nur wenn ich leckerlies in der hand hab und die auch wechsel...
leider war ich so gar nicht zufrieden mit der hundeschule, oder ist das normal, daß man da 1 stunde pro woche in streng gebückter haltung (ich bin 2 meter und wie groß sonn russel wird und was mein rücken dazu sagt)
mit ner scheibe wurst in der hand versucht, den hund dazu zu bringen neben dir herzulaufen...
Das mit der schleppleine hab ich auch schon hinter mir... 4 st hat sie durchgebissen und die nächste (deutlich stabilere) gefällt ihr gar nicht, wenn sie was sieht gibt sie vollgas, ohne rüchsicht auf die tatsache daß sie angeleint ist.
das tut mir schon fast weh, wenn sich klein bella mit anlauf in ihr halsband schmeißt. (macht das dem hund eigentlich was?)
Ich werd mich sobald wie möglich nach ner anderen Schule umsehen, vielleicht haben die was sinnvolleres im Programm..
Zum gassigehen.. ich hab das schon viele viele male probiert, daß ich stehen bleibe oder in die andere richtung gehe, das sieht dann folgendermaßen aus: Bleib ich stehen, zerrt sie solange weiter, bis sie keucht und pfeift und bleibt dann kurz an ger gespannten leine stehen, geh ich weiter zieht die auch weiter...
geh ich n paar schritte zurück, rennt sie vollgas in die andere richtung weiter. Ich mach das gerne so weiter, wenn ihr mir sagt, daß das irgendwann mal erfolg hat, im moment seh ich leider keinen..
Ausgelastet ist die Kleine eigentlich ausreichend, mein sohn tobt mit ihr fast jeden tag duchs haus, daß ihr die zunge schon boden schleift.

Liebe Grüße
Viveka



Offline kimba72

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 551
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Aufgedreht
    Aufgedreht
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #4 am: 02. September 2010, 19:40:06 »
Oh,Oh, das klingt...  zink Ich habe gerade keine Zeit für lange Beiträge, doch eines ganz kurz:
Bitte nie, wirklich nie eine Schleppleine mit Halsband verwenden, nur mit einem Geschirr!!!  winke
Claudia mit Pepper, Pino und Hugo

Jaba

  • Gast
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #5 am: 02. September 2010, 20:16:58 »
Zitat
wenn sich klein bella mit anlauf in ihr halsband schmeißt.
Oh weih, oh weih, mir wird ganz anders beim lesen. Der Arme Hund!
Tu Deinem Hund einen Gefallen, laß das Halsband erstmal ganz weg.
Und geht um Gottes Willen in eine Hundeschule.

Zitat
oder ist das normal, daß man da 1 stunde pro woche in streng gebückter haltung (ich bin 2 meter und wie groß sonn russel wird und was mein rücken dazu sagt)
mit ner scheibe wurst in der hand versucht, den hund dazu zu bringen neben dir herzulaufen...

Ja das ist normal- wie sonst soll der Hund den lernen was Du von ihm möchtest?

Weiß ja nicht, wie weit das für Dich ist aber diese Hundeschulen sind zu empfehlen:

www.hundeschule-holledau.de - 84106 Volkenschwand
www.mir-san-hund.com - 85386 Eching
« Letzte Änderung: 02. September 2010, 20:19:53 von Jaba »

Offline snowcat

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3401
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • MyBestStück :)
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #6 am: 02. September 2010, 20:40:27 »
 :schockiert das hört bzw liest sich ja echt grauselig....jeder Spaziergang eine Tortour für euch und euren Hund!

Hundeschule ist oberwichtig!!!
Wie siehts aus wenn du sie einen Tag vor der HuSchu nicht fütterst?
Dann sind die Leckerlies noch interessanter...

Aber ganz ehrlich bei so einer harten Horrorbiene,hätte ich schon etwas härtere Geschütze aufgefahren..
Bei mir müßte sie sich ihr Futter verdienen! Ich würde ihr ihre Ration draussen beim Üben geben...Schleppleine dran...Futterbeutel (so ne Bauchtasche) mit ihrer Ration,und los gehts!
Für deinen Rücken...bring ihr bei die Leckerlies zufangen..dann brauchst sie nur fallen lassen oder zu ihr schnippen! Dann wird sie dich auch beobachten...aber das geht nur wenn sie Hunger hat! Wenn sie eh schon nen Mäkeler ist.




Freundschaft ist die Verbindung der Seelen!

uli63

  • Gast
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #7 am: 02. September 2010, 22:17:16 »
Noch was anderes: Im Haus rumtoben mit dem Sohnemann, ist nicht die Auslastung, die Dein Russell braucht! Er braucht sinnvolle Beschäftigung für den Kopf. Ich kann Dir auch nur eine Hundeschule empfehlen. Natürlich musst Du Dich da eine Stunde in der Woche krumm machen für Deinen Hund - aber wenn sie dann mal verstanden hat, was Du von ihr willst, wird das besser. Aber allein die Stunde in der Hundeschule reichen natürlich nicht aus. Du musst täglich auch draußen mit ihr üben. Wenn sie nur an der gespannten Leine stehen bleibt, dann steht ihr da halt so lange, bis sich die Leine entspannt. Erst dann wird wieder weiter gegangen - wenn möglich dann in eine andere Richtung. Und ob Deiner Maus die Schleppi nun gefällt oder nicht - sie wird lernen müssen, damit zu leben. Unser Zwerg ist ja nun auch gerade 1 Jahr alt geworden und wir gehen seit seiner 8. Lebenswoche regelmäßig in der Hundeschule unsere Rücken krumm machen und das nicht nur einmal pro Woche sonderen gleich 2x und es macht Spaß! Also viel Spaß beim Lernen und Rücken krumm machen! zink zink zink

Offline Jackbull

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Team Jackbull
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #8 am: 20. September 2010, 17:35:52 »
Ich würde auch in jedem Fall mit Handfütterung anfangen, und zwar nur draußen. Am Geschirr und Schleppi. Zusätzlich noch ein tolles Spielie, gibt es auch nur draußen. Alles toll passiert nur noch draußen! Dann jeden Tag Unterordnungsübungen. Sitz, Platz, Aus, Hier, etc. auch draußen. Drinnen passiert nix mehr tolles erstmal nur draußen.


Offline Fiene

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2503
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #9 am: 20. September 2010, 21:59:23 »
Geduld ist wirklich alles. Versuch doch mal sobald sie zieht in die andere Richtung zu gehen. Zeiht sie dann in die eine Richtung gehts du in die andere. Das musst du aber wirklich immer machen und konsequent bleiben. Ich würde das allerdings mit einer nicht zu langen Leine üben.

Ich bücke mich auch nicht dauernd, um meinen Hund Fuß beizubringen. Ich habe Probleme mit dem Rücken und das soll durch den Hund nicht noch schlimmer werden. Ich nehme eine kurze Leine, sage Fuß und gebe am Anfang alle 2-3 Schritte ein Leckerchen. Das geht auch, ohne das man sich dauernd bücken muss. In unserer Hundeschule wird es auch nicht verlangt, dass man sich bückt.

Offline Nati 481

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3423
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Urlaub
    Urlaub
  • Aiki und Rocco
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #10 am: 21. September 2010, 05:33:38 »
Hundeschule ist das erste Gebot :sim: zink würd ich sagen es ist sehr wichtig für deinen Hund

Offline Cid

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2719
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Albern
    Albern
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #11 am: 21. September 2010, 06:43:36 »
Ich denke nicht, dass die Hundeschule oberstes Gebot ist, sondern es sollte sich mal überlegt werden, ob es der richtige Hund ist!!! Hundeschule ist super, würde ich jedem empfehlen, nur wenn ich schon lese, dass man sich über die gebückte Haltung aufregt, weiß ich auch nicht mehr, dann hätte man sich ne Dogge anschaffen müssen, da muss man sich nicht bücken!!!
Ich finde es toll, das dein Kind mit dem Hund gut klar kommt, jedoch ist es nicht die Art Auslastung, die ein Hund braucht. Mal und für Zwischendurch ist es schön, aber du musst auch konsequent mit deinem Hund üben, vorallem um ihn geistig auszulasten. Auch wenn es zwischendurch mal nur ein paar kleine Tricks sind, da haben sie eine enorme geistige Anstrengung. Es muss ja auch nicht ewig sein...

Halsband und Schlepp geht ja mal gar nicht, aber das haben die anderen ja schon geschrieben.

Futter gibt es künftig nur noch aus der Hand, da muss sich dein Hund das schon verdienen. Haben wir bei Cid auch gemacht, es hilft Wunder! Für die Huschu bzw. wenn du draußen übst, empfehle ich dir Wiener oder Käse, irgendwas worauf dein Hund richtig scharf ist, umso besser werden die Übungen zink

Liebe Grüße Kirsten, Holger und Cid!


Offline maxi

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 1890
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Erschöpft
    Erschöpft
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #12 am: 17. Februar 2011, 12:11:49 »
hallo,
grundsätzlich ging es bei Maxi am Anfang nur mit Leckerlis. Das ist aber jetzt weg. Was auch total geholfen hat am Anfang ist nen Ball in der Tasche zu haben (Maxi ist Ballverrückt). Da ging sie nicht weit weg. Du musst unbedingt üben, aber auch mit ihr draußen spielen. Schleppleine und Geschirr an, Ball wegwerfen, bringen lassen und immer wieder von vorne. Ich weiß nicht ob es bei uns die Hundeschule war oder das miteinander spielen bzw. trainieren, aber wir haben eine irre Bindung gefunden.  Überhaupt finde ich dass "spielen" auch trainieren ist. Wo wohnt ihr? Ich bin in einem Hundeverein für sozialisierte Familienhunde, find ich klasse. Ich brauche keinen absoluten Profihund ich möchte nen Hund der mit mir ein Team ist (und das sind wir Gott sei Dank). :sim:
Ach: kennst Du jemanden der nen Hund hat der total gut hört? geht doch mal mit dem öfter spazieren, Maxi hat sich viel von ihrer braven Paula (Flatcoated Retriever) abgeschaut.

Offline Kinky

  • Jackmod
  • *
  • Beiträge: 6612
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Gelassen
    Gelassen
  • Paula
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #13 am: 17. Februar 2011, 12:58:13 »
@maxi: Dieser Thread ist von September 2010  zink
LG Kathrin mit Paula


Offline maxi

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 1890
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Erschöpft
    Erschöpft
Re: Unser Jackie ist draußen ein anderer Hund?
« Antwort #14 am: 17. Februar 2011, 18:17:32 »
@kinky: danke, ich stell mich noch ein bisschen blöd an - hihi sorry :blume: