Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

19. Juli 2019, 01:23:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von odie
[20. Januar 2019, 14:13:27]
Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Frage  (Gelesen 2047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline andy84Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Frage
« am: 28. Juli 2008, 21:51:57 »
halo zusammen
wird haben seit zwei wochen einen jack russel, die hillary. sie ist 14 wochen alt.
ist das normal, wenn sie schläft macht sie so komische zuckungen manchmal weniger, manchmal mehr. ich habe gehört, dass sie dann träumt??? ist das wahr?

im moment probieren wir das zähneputzen, mit einer hundezahnbürste und hundezahnpaste und als hilfsmittel noch ein bambusstäbchen, damit sie das maul nicht schliessen kann. aber irgendwie klappt das einfach nicht, sie will ihr mäulchen einfach nicht offen behalten. ist es noch zu früh um die zähne zu putzen?
kann mir jemand tipps geben oder eine seite empfehlen?

besten dank für eure antworten

gruss
Andy


Offline Muppel

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2793
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Okay
    Okay
Re: Frage
« Antwort #1 am: 28. Juli 2008, 22:49:20 »
Das mit dem zucken machen alle Hunde die ich kenne und es geht dann soweit das sie sogar Geräusche dabei machen.

Das mit dem Zähneputzen solltest du ohne Stäbchen machen und sie nach und nach erstmal an die Zahnbürste gewöhnen.

 :gdh http://jackies.chathoster.de/smf/index.php?topic=397.0
« Letzte Änderung: 29. Juli 2008, 00:20:36 von Muppel »


Offline andy84Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage
« Antwort #2 am: 29. Juli 2008, 08:25:01 »
hallo
danke für die promte antwort.
gruss
andy

Brodnicki

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #3 am: 29. Juli 2008, 11:22:19 »
Lilli bewegt die Pfoten, als ob sie rennt, dann gehen im Schlaf die Augen auf und zu und sie bellt sogar leise im Schlaf!! Ist echt putzig.  :kicher:


Offline Jackiefan

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Okay
    Okay
Re: Frage
« Antwort #4 am: 29. Juli 2008, 13:06:53 »
Zu dem träumen bei Hunden, habe ich mir mal sagen lassen, dass Hunde so ihren Tag oder jegliche Art von Erlebnissen, verarbeiten im schlaf!
Lg von Sarah,Mylo und Happy

Brodnicki

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #5 am: 29. Juli 2008, 13:13:41 »
Das machen nicht nur Hunde- ihr solltet mal meine kleine Tochter hören... lol
Die erzählt ganze Romane, kichert und weint im Schlaf. Manchmal setzt sie sich im Bett auf, sieht einen an, sagt was und schläft weiter. Und morgens weiß sie nichts mehr davon.

Offline Jackiefan

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Okay
    Okay
Re: Frage
« Antwort #6 am: 29. Juli 2008, 13:15:28 »
Tja Lilli, so kanns auch gehen  lol
Zu süß!
Lg von Sarah,Mylo und Happy

SnoopyundPaula

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #7 am: 29. Juli 2008, 13:38:27 »
Ich hab mal Sonntagsmorgens, nachm Feiern im Bett gesessen, (war noch am schlafen) und hab ganz kurz gesungen  lol Mein Vater hat das gehört  baeh

Brodnicki

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #8 am: 29. Juli 2008, 19:56:04 »
Mein Mann redert manchmal auch im Schlaf, aber leider so schnell und nuschelig, das ich leider kein Wort verstehe- so`n Ärger aber auch!! lol


Jaba

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #9 am: 29. Juli 2008, 21:52:56 »
@ andy... also das mit dem Bambusstäbchen solltest Du schleunigst sein lassen. :nene Erstens kann sich Dein Hund schlimm verletzen, wenn der mal wegrutscht und zweitens ist das keine schöne Erfahrung für den Hund und so wird er es noch ungerner über sich ergehen lassen.

ZEUS

  • Gast
Re: Frage
« Antwort #10 am: 30. Juli 2008, 07:29:08 »
Hallo @!

Die Beobachtung eines allenfalls zitternden, zumeist scharrenden, japsenden, winselnden, mitunter bellenden Jackies stellt - so im Schlaf erfolgt *smile* - keinerlei Grund zur Besorgnis dar. Diese Phasen dauern in aller Regel nur bis zu 1 oder 2 Minuten, meist deutlich kürzer und werden als sogenannte REM-Phase bezeichnet, ein Phänomen übrigens, das uns im Schlaf von unseren Vierbeinern nicht unterscheidet.
Gegenteilig muss man sogar sagen, dass das kontinuierliche Auftreten derartiger REM-Phasen nichts anderes als die natürliche und gut gesunde Entwicklung des Hundes zeigt, denn es ist die "Tiefschlafphase" Deines Vierbeiners, die wie gesagt zumeist nur sehr kurz dauert und dann in eine ruhige Phase langen/längeren und leichten Schlafes mündet.
Wir interpretieren dies so, dass der Hund in dieser Zeit sein Erlebtes aufarbeitet und diese Interpretation wird wohl nicht unrichtig sein.

Mit allem Erlernbaren, so auch mit dem "Hunde-Zähneputzen" sollte man gar nicht früh genug anfangen, der Zeitpunkt noch innerhalb der Sozialisationsphase ist daher grundsätzlich exakt richtig gewählt.
Wie man Dich auf die Idee gebracht hat, mit einem Bambusstäbchen das Öffnen und Offenhalten des Fanges zu födern, ist mir schleierhaft; überlege hinsichtlich der Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme nur, ob man bei Dir, als man Dir das Zähneputzen lehrte, auch mit einem Bambusstäbchen nachgeholfen hat ???
Nein, im Ernst: Exakt mit diesem verginderst Du nachhaltig und mit absoluter Konsequenz, dass sich Dein Hund je freiwillig dem Zähneputzen wird unterziehen lassen; Positives Lernen mit Loben und Leckerlis, wenn er/sie sich dies gefallen lässt, sind gefragt und nicht Maßnahmen, die auf den Hund zwangsweise als abzulehnende Repression interpretiert werden müssen.

MfG,
gp