Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Für Schwierigkeiten mit Funktionen des Forum, haben wir das Board "Hilfe und Support".

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

19. Juli 2019, 01:20:51

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von odie
[20. Januar 2019, 14:13:27]
Ganz wichtige frage
von Wichtelmausi
[01. Dezember 2018, 21:54:09]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: sie bleibt nicht Alleine  (Gelesen 2259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Abby1809Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
sie bleibt nicht Alleine
« am: 14. August 2012, 10:38:21 »
Hallöchen Ihr's
Ich bräuchte eure hilfe, mein Jacki Hündin Abby macht mir zur zeit ganz Arg probleme sie bleibt nirgendswo mehr alleine egal ob ich sie für 10 vor der Kauffalle warten lassen muss oder ob sie mal für ne stunde alleine zuhause sein soll oder für 10 min in Auto... Sie ist nur an Bellen, Jaulen und Heulen. Sie macht sich so fertig das sie mir in die Wohnung macht oder sogar ins auto... Mittlerweile haben sich schon die Nachbar beschwert und meine Vermieterin droht mir jetzt mit Kündigung....
Könnte ihr mir sagen warum sie so ist bzw was ich machen kann????

Ich weiß echt nicht weiter und ich will sie abgeben müssen. Sie ist doch meine kleine DAME!!!
 weinerle


Offline Russellmadlu

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 677
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #1 am: 14. August 2012, 10:50:02 »
Erstmal ganz ruhig bleiben. Wie alt ist denn deine Kleine? Konnte sie sonst immer allein bleiben?

Wahrscheinlich musst du mit kleinen Schritten wieder beginnen, so wie es klingt, hat sie Angst, wenn du sie allein lässt.


Offline Marley

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 1288
  • Land: de
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #2 am: 14. August 2012, 13:01:17 »
Wir hatten das Problem nie. Marley bleibt auch mal 6 Stunden alleine, wenn es sein muß, aber meistens ist Jemand für ihn da. Wir haben ihm "Fensterplätze" eingerichtet, also den Sessel vor die Fensterbank, in die Fensterbank schmale Kissen, darauf eine Decke und er beobachtet die ganze Straße und unser Grundstück. Wird er müde, legt er sich in den Sessel und döst vor sich hin. Wir haben das schon mit Kamera aufgenommen. Er jault nicht einmal.

Du hast doch auf deinem Avatar-Foto zwei Hunde. Eigentlich haben die dann doch Gesellschaft? Irgendwas muß dein Hund aber haben, dass er auf einmal so jämmerlich heult und jault. Hast du ihn schon länger und macht er das jetzt erst?
Ein Jack Russel ist einzigartig unter den Hunden. Wer diese Rasse einmal entdeckt hat, kommt nicht mehr davon los.
Anja mit Marley

Offline Fiene

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2503
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #3 am: 14. August 2012, 13:10:41 »
Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Vielleicht hat der Hund es einfach nie gelernt, vielleicht hat er Trennungsangst oder Kontrollzwang. Alle diese Sachen können so ein Verhalten auslösen. Und je nachdem woran der Hund "leidet" muss dementsprechend vorgegangen werden. Erzähl uns doch vielleicht mal etwas mehr. Wie alt ist der Hund, wie lange habt ihr ihn schon? Hat er es von Anfang an gemacht? Läuft er euch in der Wohnung dauernd hinterher? Wie verhält er sich, wenn er in einem Zimmer eingesperrt ist, wenn ihr da seit? Und gibt es vielleicht irgendwas, was sich in eurem Leben verändert hat?
Mit ein paar mehr Anhaltspunkten, kann man vielleicht auch ein paar Tipps geben, um das Problem in den Griff zu bekommen.


Offline Abby1809Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #4 am: 15. August 2012, 15:41:23 »
Also die Maus heißt Abby hi und sie wird jetzt an 18.09 drei Jahre alt....
Ich habe sie vor gute 5 monate bekommen, sie kommt aus sehr bescheidene umstände und da ich schon einen Jacky namen`s Joy habe ( der allerdings bei meinen ellis lebt) war ich sofort bereit ihr ein neues und liebevolles heim zugeben... In den 5 monaten habe ich es geschaft das sie auf wort hört, ich kann sie ohne leine laufen lassen, ihr jagttrieb ist so gut wie überhaupt nicht vorhanden und sie ist ein so gutmütiges wesen das könnt ihr euch nicht vorstellen.....
Zu ihr früheres zuhause... Es war ein kleiner hof auf den die hunde sich türmten und zur such genommen würden, wie schon gesagt sie wird jetzt drei und hat 2 mal schon gewurfen...
die vorbesitzern ( kein Verstand) meinte sie hätte das mit den bellen noch nie getan... ja ja ist klar...

Meine Maus lässt es mitlerweile zu bellen wenn es klingelt... aber sobald wir aus der sicht weite sind geht das dramatische spiel richtig los.... ich Bellt, Kläfft und jauelt als würde sie jemand umbringen...

sie hat mehre fensterplätze. kann sich frei in den räumen bewegen und ich lass sogar den fernseher an ...

trainiere seid mehrern monate mit ihr so das ich mich anziehe und raus gehe und gleich wieder rein und das immer in größeren abständen...

aber irgendwie weiß sie ... ja ja jetzt spielt sie wieder mit mir .... wir versuchen daruch das sie so ist sie nie alleine zulassen, haben sogar schon ein hunde sitter .. aber es gibt halt doch mal tage da muss sie und dann gibts gleich stress mit nachbarn und vermittung....

so ich hoffe ich konnte soweit alle fragen beantworten oder hab ich wat vergessen he he

Offline Abby1809Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #5 am: 15. August 2012, 15:45:51 »
Aso sie bleibt in andere Räumen und sie bleibt auch hinter verschlossender tür alleine solange sie uns hört.... aber sobald sie die wohnungstür hört fängt sie an mit zittern und will mit raus....  mit den hinterherlaufen ist so ne sache anfangs war es echt sehr schlimm jetzt nicht mehr... sie bleibt liegen muss aber abunzu nachsehen... ansonsten wie gesagt ist sie echt ein zauberhaftes wesen und ich bin echt froh das ich sie da rausgeholt habe...

Offline Russellmadlu

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 677
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #6 am: 15. August 2012, 16:03:30 »
das ist echt schwierig. Wir haben ja einen Rüden, der jetzt 9 Monate ist. Am Anfang konnte er überhaupt nicht allein bleiben, da hat er auch gejammert ohne Ende. Aber wir haben fleißig geübt und können ihn nun auch allein lassen. Tagsüber ist er noch in der Hundetagesstätte, aber sonst klappt es schon recht gut.

Wie machst du das, wenn du vor die Tür gehst und wieder reinkommst? Du darfst wirklich nur reingehen, wenn er ganz ruhig ist und nicht jammert, denn sonst denkt er, dass er Erfolg mit dem jammern hat. Denke er hat einfach Angst. Wenn du weg gehst, bist du dann angespannt? Sicherlich oder? Das merkt der Hund. Ich hatte das auch am Anfang, war hibbelig, wenn ich wusste das ich gehe und das hat er sofort gemerkt.

Offline Abby1809Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 4
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #7 am: 15. August 2012, 16:25:04 »
Nein bin nicht angespannt... machen immer lassen ganz ruhig und langsam fertig...
naja ich ziehe mich an gehe raus warte 5 min und gehe wieder rein... länger bleibt sie nicht ruhig... beachte sie dann nicht gleich sondern tue so als wärs bzw ist es das normalste von de welt das ich gehe und natürlcih auch wieder komme... aber selbst bei den fünf min ist sie schon sehr unruhig und zitter an ganzen körper... :(

Offline Russellmadlu

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 677
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: sie bleibt nicht Alleine
« Antwort #8 am: 15. August 2012, 17:15:03 »
dann scheint die Kleine ja wirklich Angst zu haben, wenn sie schon bei so kurzer Zeit so unruhig ist. Glaube da können dir andere hier bessere Tipps geben, als ich.

Wünsch euch viel Glück und ich drück die Daumen, dass es klappt!