Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

18. August 2018, 07:10:40

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Jack Russel und sonne
von fara
[25. Juli 2018, 18:32:53]
Ganz wichtige frage
von Tobiulrike16
[24. Juli 2018, 11:17:42]
Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]

Autor Thema: Belästigung ...wie könnt man handeln?  (Gelesen 2224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NeeleThemenstarter

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 1507
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
  • :)
Belästigung ...wie könnt man handeln?
« am: 02. Juli 2012, 14:32:44 »
Hallo

Hab schon wieder eine Frage... -.-

Also wie einige ja wissen, wohne ich auf einem großen Hof mit 3 kastrierten Hündinnen und Neele, die gerade Läufig ist.
Direkt am Hof ist die Strasse, wo viele mit ihren Hunden spazieren gehen und die noch zu anderen Höfen geht oder direkt wieder ins Wohngebiet. Ist nicht weit nur ein paar Hundert Meter.

Seit bestimmt über 1  Woche bekommen wir im Garten ständig besuch von einem Rüden, so groß wie ein Jack Russell nur länger und braun. Ich denke Dackel-Mischling. Soweit ich sehen konnte hat er ein Halsband. Bisjetzt hatte er noch kein Hunde kontakt und ich dachte bis vor 2Tagen, dass es ein Besuchshund wäre.

Gestern aber war die Krönung: Gegen halb 12 abends bin ich ins Bett gegangen und ich habe keine Jallousinen an den Fenstern nur Vorhänge und draussen ging ständig das Licht an durch den Bewegungsmelder. Kurze Zeit später ein fiepsen und jaulen direkt unter meinem Fenster. Ich hatte zwar die Fenster auf, die ich auch hätte zumachen können aber dann hab ich eine Saune.
Es ging bis tief in die Nacht....eine fiepsende Hündin, die aber nach kurzen meckern still war und ein jaulenden Rüden direkt unter meinem Fenster der mir bestimmt bis 3-4Uhr den schlaf raubte. Und ständig das Licht an.   weinerle  Hell erläuchtet war mein Schlafzimmer!

Wir alle wissen nicht, wo der Hund hingehört.
Und eigentlich würde man doch seinen Hund suchen.


Was könnte ich in diesem Fall machen, wenn er die kommende Nacht wieder so schlimm jault? Schliesslich möchte ich meine Ruhe.

Habe schon dran gedacht die Polizei anzurufen aber hier im Dorf hat die schon um 18Uhr zu und die müsste dann ganze 30km heran fahren und dann womöglich ist der Hund weg!

Bin mal gespannt was ihr für Tips habt :)

LG




Offline Ricky

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Energievoll
    Energievoll
    • Die Seite für Jack Rusell und Parson Russell (unabhängig und fair)
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #1 am: 02. Juli 2012, 14:56:43 »
Hund einsammeln und in ein Tierheim weiter entfernt abliefern. Dann passen die vielleicht besser auf.
Fröhliche Grüße bis zum nächsten Mal

Euer Ricky


Offline Russellmadlu

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 677
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #2 am: 02. Juli 2012, 14:59:23 »
kann es sein das der Hund vielleicht irgendwo entlaufen ist? Wenn möglich würd ich den auch einsammeln und schauen, ob er ne Marke oder so umhat und dann im Tierheim abgeben.

Offline BlackJacky

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2208
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Brummig
    Brummig
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #3 am: 02. Juli 2012, 15:04:09 »
Genau das wollt ich auch grad vorschlagen. Sollte das dann nochmal vorkommen, mal gucken, ob der Hund auch Wasser mag, gleich den ganzen Schlauch griffbereit liegen haben und abwarten.
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila

Wenn etwas zu gut erscheint, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch. Murphy´s Gesetz

LG Katrin

_______/\________\o/________

                  ]]]]]
                  OO
       ---ooO(_)Ooo---


Offline NeeleThemenstarter

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 1507
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
  • :)
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #4 am: 02. Juli 2012, 16:32:22 »
Ja mit Eimer Wasser hab ich auch überlegt.....das schlimme ist ja, dass er nur abends bzw. nachts kommt. Und da hat kein Tierheim mehr auf und ich hab eigentl. was besseres zu tun als irgendwelche fremden hunde rum zu fahren....



Offline BlackJacky

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2208
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Brummig
    Brummig
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #5 am: 02. Juli 2012, 20:32:30 »
Ja nu, was willst du sonst machen? Dann musst du die Läufigkeit abwarten und hoffen, dass deine Hündin nicht so lange nachriecht, dass der Rüde trotzdem vor der Tür steht.
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila

Wenn etwas zu gut erscheint, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch. Murphy´s Gesetz

LG Katrin

_______/\________\o/________

                  ]]]]]
                  OO
       ---ooO(_)Ooo---

Offline NeeleThemenstarter

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 1507
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
  • :)
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #6 am: 02. Juli 2012, 20:43:14 »
neele hat ja jetzt erst angefangen zu bluten und ich bin extra nur auf dem grundstück geblieben oder zum spazieren gehen ein paar dörfer weiter....

bis jetzt is der rüde noch nicht da!

Mit dem Eimer war ja eine gute Idee.... wenn es die nacht wieder soo heftig wird, kann man dann auch beim ordnungsamt mal anrufen oder sowas?



Offline Marley

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 1288
  • Land: de
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #7 am: 05. Juli 2012, 12:42:56 »
Wenns nicht so ernst wäre, könnte man drüber schmunzeln.

Ihr habt aber wirklich keine andere Wahl, als den Hund in eine Box sperren und ab ins nächste Tierheim. Ein Rüde, der zu einer läufigen Hündin will, kratzt dir auch noch die Eingangstür kaputt. Da hilft kein Wasser und nichts. Der kommt immer wieder, wenn er die Möglichkeit hat.
Ein Jack Russel ist einzigartig unter den Hunden. Wer diese Rasse einmal entdeckt hat, kommt nicht mehr davon los.
Anja mit Marley

Offline NeeleThemenstarter

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 1507
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
  • :)
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #8 am: 05. Juli 2012, 12:53:46 »
ENTWARNUNG---bis jetzt


Habe gestern mit meiner Vermieterin gesprochen. Sie sagte, dass sie den Hund auch nicht kennt und ihre Tochter den auch schon mehrmals als den Garten scheuchte. Aber er ist wohl nicht weg zu scheuchen.

Er ist seit der Nacht nicht mehr aufgetaucht  :freu

Wir vermuten, dass sie entweder kapiert haben, dass sie auf den Hund aufpassen müssen oder das es Urlauber waren. Kennen nämlich beide den Hund nicht.

Sie meint auch entweder den Hund einsperren, dass die Leute merken, dass der Hund "entgültig" weg ist oder ins Tierheim bringen, denn da müssen sie für das auflösen 100€ bezahlen.

Ich hoffe, dass er nicht wieder kommt ;)




Offline Nati 481

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3423
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Urlaub
    Urlaub
  • Aiki und Rocco
Re: Belästigung ...wie könnt man handeln?
« Antwort #9 am: 05. Juli 2012, 22:34:54 »
Na dann viel Glück hoffen wir das er nicht noch mal auftaucht :dd: