Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Für Schwierigkeiten mit Funktionen des Forum, haben wir das Board "Hilfe und Support".

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

18. Dezember 2017, 08:09:20

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]
Plastikfunde bei verschiedenen Herstellern
von erdbeere
[02. September 2017, 18:46:40]
JACK RUSSELL HÜNDIN MIT 7 MONATEN NICHT STUBENREIN!
von quasselstrippe
[24. Juni 2017, 11:43:19]
längere Autofahrt
von herrchen
[29. Mai 2017, 10:43:23]

Autor Thema: Wie viel Auslauf für 5 Monate altes Jackie-Mädchen?  (Gelesen 1692 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GartenzwergThemenstarter

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 91
  • Land: 00
Wie viel Auslauf für 5 Monate altes Jackie-Mädchen?
« am: 22. August 2013, 00:49:16 »
Unsere Mini ist ja nun knapp 5 Monate alt (20 Wochen und 3 Tage) und nun habe ich gehört, man solle mit dem Hund erst mal möglichst wenig aktiv sein draußen.
Und zwar nicht wegen der Knochen/Gelenke (deswegen sicher auch), sondern vor allem, damit sie nicht im Erwachsenenalter plötzlich täglich einen Marathon erwartet.
Also in "jungen Jahren" eher bisschen zum Stubenhocker machen, das Aufdrehen käme noch von allein.

Ist da was dran?
Wie viel Auslauf sollte sie so haben?
Sie wiegt jetzt 3,5 kg, ist also recht klein.

Ich gehe im Moment ca. 4-6x täglich raus zur Wiese zum Machen, das ist eigentlich fast vor der Tür, aber wir sind jedes Mal ca. eine halbe Stunde unterwegs mit Schnüffeln und Erziehungsübungen.
Dazu kommt jetzt noch 1x die Woche Welpenspielgruppe und 1x Einzeltraining mit Hundetrainer.

Aber ich weiß z.B. schon nicht mehr, wie oft und wie lange ich mit ihr in den Wald kann...

Später soll sie natürlich auch mal mitkommen zum Joggen oder Fahrradfahren, aber sie soll natürlich nicht jeden Tag den Riesenausflug erwarten...

Und wie ist das mit den Gelenken?
Man hört ja auch etwas von "Je Lebensmonat 5 Minuten Auslauf" - bezieht sich das nur auf an der Leine?
Was ist, wenn sie z.B. an einer Schleppleine im Wald mitläuft?
Kann ich mit ihr kurze Strecken mal rennen, apportieren lassen o.ä., oder sollte ich damit noch warten?

Danke!


Offline BlackJacky

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2208
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Brummig
    Brummig
Re: Wie viel Auslauf für 5 Monate altes Jackie-Mädchen?
« Antwort #1 am: 22. August 2013, 06:09:22 »
Ich hab mich ungefähr an die Regel gehalten. Klar gab es mal den ein oder anderen Tag, wo man mal mehr gemacht hat, das hielt sich aber in Grenzen. Was nicht schadet, wenn du z.B. einen Garten hast und sie den ganzen Tag da rumlaufen kann, das kann sie so machen, wie sie möchte, du solltest sie nur nicht animieren zu irgendwelchen Spielen. Sprich stzt dich mit einem Buch in die Sonne und genieß das Leben ;) Sie wird sich dann auch angewöhnen, dass man sich doch einfach mal hinlegt und nichts macht. Sport sollte man ja eh erst ab frühestens 1 jahr machen, das Skelett braucht etwas länger, um fest zu werden, also alles, was mit springen zu tun hat, würd ich noch bis ca. 1 1/2 Jahre warten. Meine Freundin hatte das Problem, sie hat früh angefangen, viel mit ihrem Hund zu spielen und zu beschäftigen, später musste sie monate lang daran arbeiten, dass ihr Hund nicht stundenlang neben ihr sitzt und sie anjault, weil ihm langweilig war. Ich würde glaub ich die Geschäftsgänge der Stubenreinheit anpassen und auch kurz halten und mich so langsam auf 1 "langen" spaziergang einpendeln, wenn das dauerhaft dein Tagesablauf wäre. Solltest du aber grundsätzlich viel und oft draußen "rumlaufen", ist das eben dein Tagesablauf und ich würde nur aufpassen, dass man nicht zu viel sportähnliches macht. Kopfarbeit ist immer sehr gut, die kann man im garten auch machen. Wichtig ist, denke ich,d ass der Hund lernt, pause zu machen, sprich versuch mal, 2 mal die Woche ein "ruhige Tag" zu machen, wo es nur einmal zum großen Gang rausgeht und den Rest des Tages auchmal nichts gemacht wird (Garten und Buch z.B.) Dann wirst du später auch stundenlang alles machen können, aber kein Problem haben, wenn es mal nicht gemacht wird.
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila

Wenn etwas zu gut erscheint, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch. Murphy´s Gesetz

LG Katrin

_______/\________\o/________

                  ]]]]]
                  OO
       ---ooO(_)Ooo---