Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Aktuelles ist immer im Board "Ankündigungen" zu finden.

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

15. Dezember 2017, 17:01:14

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]
Plastikfunde bei verschiedenen Herstellern
von erdbeere
[02. September 2017, 18:46:40]
JACK RUSSELL HÜNDIN MIT 7 MONATEN NICHT STUBENREIN!
von quasselstrippe
[24. Juni 2017, 11:43:19]
längere Autofahrt
von herrchen
[29. Mai 2017, 10:43:23]

Autor Thema: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?  (Gelesen 18210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Medis-Dosi

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #15 am: 16. Februar 2009, 11:22:33 »
Och das könnte man ja Kombinieren Gib "die Macht" und runter vom Sofa asaasas


Offline spikesmom

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3411
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Entspannt
    Entspannt
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #16 am: 16. Februar 2009, 11:24:30 »
Also ich würde sagen, ziehen ist, wenn die Leine straff ist. Bei Fuß ist nochmal was anderes, als mit lockerer Leine laufen, was Spike im übrigen gar nicht kann. Entweder er läuft bei Fuß weil ich Spielzeug oder Leckerli dabei habe, oder er zieht wie ein Ochse. Also ich merke genau, wann der Sack anfängt zu ziehen baeh


Offline spikesmom

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3411
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Entspannt
    Entspannt
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #17 am: 16. Februar 2009, 11:26:53 »
Achja, mein Mann ist schon erzogen, weil ich die Macht habe und eigentlich schon immer hatte. Und damit meine ich nicht nur die Fernbedienung zink lol
Ich bin ja auch der Meinung, dass meine 164cm Körpergröße viiiieeeel mehr Platz auf dem Sofa brachen als seine 184 cm asaasas

Medis-Dosi

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #18 am: 16. Februar 2009, 11:33:56 »
Also ich würde sagen, ziehen ist, wenn die Leine straff ist. Bei Fuß ist nochmal was anderes, als mit lockerer Leine laufen, was Spike im übrigen gar nicht kann. Entweder er läuft bei Fuß weil ich Spielzeug oder Leckerli dabei habe, oder er zieht wie ein Ochse. Also ich merke genau, wann der Sack anfängt zu ziehen baeh
Ah...Medi geht eigentlich für son Lütten ganz gut an der Leine..finde ich...er eiert halt nur viel von rechts nach Links..was natürlich super Lustig aussieht wenn ich immer versuche beim gehen nicht auf diese 15 cm zu treten die mir da hin und her vor den Füßen rumeiern.
Aber ich denke in seinem Alter ist das wohl auch Normal..das muß er ja noch nicht perfekt können hmm zink

Achja, mein Mann ist schon erzogen, weil ich die Macht habe und eigentlich schon immer hatte. Und damit meine ich nicht nur die Fernbedienung zink lol
Ich bin ja auch der Meinung, dass meine 164cm Körpergröße viiiieeeel mehr Platz auf dem Sofa brachen als seine 184 cm asaasas
Gönau..und 1.62m noch mal nen halben Meter mehr lol


Jaba

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #19 am: 16. Februar 2009, 11:38:11 »
Zitat
er eiert halt nur viel von rechts nach Links..

Das macht Fiete manchmal auch.
Ich sage dann immer, ich gehe Wünschelruten laufen und suche nach Wasseradern im Dorf.

Medis-Dosi

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #20 am: 16. Februar 2009, 11:42:12 »
 lol...hihihi..auch nicht schlecht...
Na dann mal sehen wenn Hausarrest aufgehoben wird heute Abend dann versuch ich mal Morgen bissel im Garten mit ihm zu üben...
Macht eine "Hilfestellung" Sinn?
Ich meine wenn ich Rechts und Links etwas aufbaue so das er keine Möglichkeit hat zum Seitenwechsel?
Oder überfordere ich ihn damit?

Lotte

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #21 am: 16. Februar 2009, 13:09:16 »
Ziehen bedeutet für mich auch, wenn die Leine stramm ist...

Ich habe Lotte die Kommandos "links" und "rechts" beigebracht.
Da sie auch mit am Pferd läuft ist es an Straßen wichtig, dass sie weiß wo sie laufen soll/kann.
Im Moment noch mit Unterstützung von Handzeichen (ausgestreckten Arm in die jeweilige Richtung), aber irgendwann klappt es dann auch ohne  zink

Offline chris447

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 89
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Entspannt
    Entspannt
  • Wer nicht fragt bleibt dumm ;-)
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #22 am: 16. Februar 2009, 13:35:09 »
hallo
meiner wollte auch nie bei fuß laufen hab es dann mit nem Halti probiert das fordert aber sehr viel erfahrung am besten ist wirklich eine hundeschule das ist nicht nur für dein jacki gut sondern auch für den Halter ich gehe jetzt schon über zwei jahre dahin.

wenn das bei dir nicht so einfach mit der schule ist mach diese übung wenn dein hundi schon etwas ausgepowert ist dann in einer bekannten umgebung und nicht nur gerade aus sondern rechts und links mit einbeziehen damit er mehr auf dich achtet. Das kostet erst sehr viele Leckerlies aber irgendwann gibst du nur noch nach dem du das fußkommando aufgehoben hast ein leckerlie

Ich nutze mittlerweile nur noch in der hundeschule leckerlies.

Viel glück wünsch ich dir probiers aus.
!! Ich will doch nur spielen !!

MimisMama

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #23 am: 16. Februar 2009, 19:11:46 »
Ein Halti hab ich auch mal gehabt und das war der grösste Fehler den ich in Sache Erziehung gemacht habe!
Sie lässt sich nur ungern bis gar nicht Halsbänder oder sonst was anziehen.
Der Tierarzt, kann sie fast nicht behandeln, weil sie Angst for Spritzen hat und daher muss sie dann sowas wie ein Maulkorb anziehen, wogegen sie sich extrem sträubt und anfängt zu schnappen und so...
Noch gaanz viele andere Dinge in der Art  weinerle :schockiert weinerle


Offline Dusty

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dusty Schatz
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #24 am: 21. April 2009, 19:33:28 »
was ist ein HALTI ?????

MimisMama

  • Gast

Jaba

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #26 am: 21. April 2009, 20:24:44 »
Ich kann nur sagen: Finger weg vom Halti!!!
So etwas gehört nur in fachmänniche Hände und kann eine Menge gesundheitliche Schäden beim Hund verursachen.

Offline Phoeby

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3814
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #27 am: 22. April 2009, 09:46:57 »
wir haben auch ein Halti. Wir nutzen es nur noch ganz ganz selten... Phoeby hat es ganz ganz doll geholfen...sie ist viel ruhiger geworden und hat gelernt sich mehr zu konzentrieren. ABER wir haben das alles unter Anleitung unserer Hundeschule gemacht da man da wie Jaba schon gesagt hat ganz ganz viel falsch machen kann.
Heute brauchen wir das Halti nur noch ganz ganz selten. Eigentlich fast gar nicht mehr.
Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Easy

  • Gast
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #28 am: 22. April 2009, 12:41:58 »
Ich kann nur sagen: Finger weg vom Halti!!!
So etwas gehört nur in fachmänniche Hände und kann eine Menge gesundheitliche Schäden beim Hund verursachen.

@Jaba!  :goodie stimmt! man sollte es nicht unterschätzen was man da mit anrichten kann! es wird von

Offline Phoeby

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 3814
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Durcheinander
    Durcheinander
Re: Lernen bei Fuß zu gehen,wie gehe ich vor?
« Antwort #29 am: 22. April 2009, 13:03:24 »
Und zum "Bei Fuß" gehen zu lernen ist ein Halti gänzlich ungeeignet.
Da helfen nur  Unmengen von Leckerlie und ÜBEN ÜBEN ÜBEN... Ich gehe IMMER ein paar Schritte zurück wenn sie anfängt zu ziehen (reagiert sie gar nicht mehr drehe ich mich einfach Kommentarlos um und gehe in die andere Richtung). Läuft sie locker und artig neben Dir, lob sie was das Zeug hält und Leckerlie in den Hundemund. Läuft sie wieder vor, ohne Kommando einfach zurück gehen und sofort loben sobald sie Dir in die Richtung folgt. Dann wieder vorwärts... Da hilft einfach nur üben bis zum umfallen. Und absolute Konsequenz, der Hund darf also NIE vor Dir laufen wenn er an der Leine ist.
Bei uns klappt es mittlerweile ganz gut...
Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.