Das Jack Russell Forum mit Bildergalerie und Chat

Neuigkeiten: Für Schwierigkeiten mit Funktionen des Forum, haben wir das Board "Hilfe und Support".

Werbung


Google +1

MeinMenue

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

23. Juni 2018, 18:06:50

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Werbung1

Hundeboards

Geschirr/Halsband
von Chica 17
[24. Februar 2018, 09:32:55]
Suche einen Jack russell terrier
von Mucki13182
[15. November 2017, 17:06:10]
Plastikfunde bei verschiedenen Herstellern
von erdbeere
[02. September 2017, 18:46:40]
JACK RUSSELL HÜNDIN MIT 7 MONATEN NICHT STUBENREIN!
von quasselstrippe
[24. Juni 2017, 11:43:19]

Autor Thema: Tipps zur Pflege  (Gelesen 4548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Yven712Themenstarter

  • Welpe
  • **
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Zufrieden
    Zufrieden
  • Kessy
Tipps zur Pflege
« am: 20. Januar 2010, 21:11:39 »
Wie pflege ich am besten, bei unseren momentanen Strassenbedingungen (Streusalz/ Schneematsch ), die Pfoten meiner kleinen Jack Russel Dame?
Und dann würde ich ihr gerne das Fell kämen/bürsten, kann ich damit jetzt schon anfangen (sie ist 13 Wochen)? Und was für ein Zubehör empfehlt ihr mir dazu?


Offline juj

  • RealoJackie
  • *
  • Beiträge: 2734
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Brummig
    Brummig
  • Murphy mein Kleiner Flitzer
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #1 am: 20. Januar 2010, 21:14:25 »
Ich creme Murphy  die pfoten mit Baby creme ein das kannste auch Benutzen,das fell würde ich in der ersten zeit mit ner Softbürste Kämmen
http://www.repage4.de/member/paschaundmurphy



Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)



LG Melanie mit Murphy und den Kaninchen Jojo Rieke und Snoppy und Nanyu


Sanni

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #2 am: 20. Januar 2010, 22:00:32 »
Mit den Ballen (Pfötchen) sollte man lt. meiner Tierärztin gar nichts machen. Nur nach
dem Spaziergang mit einem Lappen mit lauwarmen Wasser abwaschen. Machen wir auch
so und haben keine Probleme. Vaseline, Babycreme usw können die Ballen zu weich
machen, das ist dann auch nicht gut, dann reißen sie noch schneller...


lenny08

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #3 am: 20. Januar 2010, 22:04:04 »
ganz genau so machen wir es auch wie Sandra...

ein warmer lappen und dann schön die Füße sauber machen...auch ne massage gerade noch für den Herr


uli63

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #4 am: 20. Januar 2010, 22:07:19 »
Wir haben bei dem Schnee und dem vielen Salz auf der Straße Melkfett mit Ringelblumenextrakt die Pfoten von Ricky eingeschmiert. Aber weniger zur Pflege, als zu Vorbeugung. Mit dem Melkfett auf den Pfoten blieb das Salz und der Schnee nicht so hängen. Wir haben das Melkfett auch nicht vor jedem Spaziergang drauf getan. Wir haben das von den Verhältnissen auf den Straßen abhängig gemacht. Ansonsten ist das schon richtig, dass man die Pfoten nicht zu sehr einfetten soll, damit sie nicht reißen. Zur Fellpflege verwenden wir eine Softbürste und das schon von Anfang an. Je früher Du damit anfängst, desto schneller gewöhnt sich die Kleine an die Bürste und das gebürstet werden.

Offline Daddi

  • Jackie Profi
  • *****
  • Beiträge: 2113
  • Land: bs
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Bösartig
    Bösartig
  • - Niveaumanagement -
    • Portraits
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #5 am: 20. Januar 2010, 22:10:04 »
genau Sanni,
ich mache lilli´s Pfoten nach dem Gassi mit Babytüchern sauber wenn sie etwas dreckig sind und an sonsten trockne ich sie nur mit´n handtuch ab, sonst nichts.
fellpflege mach ich mit´n gummistriegel, es is gut wenn du dein hundi zeitig dran gewöhnst, das erspart dir spätere quängeleien

nixbart

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #6 am: 20. Januar 2010, 22:21:46 »
Also ich mach nix mit Smutje's Pfoten...wenn er echt mal durch Streusalz laufen muss, dann kann es schon mal sein, dass er aufhört zu laufen.

Dann nehm ich ihn hoch und setz ihn in den Schnee..zu Hause angekommen ists meißt vergessen

...wenns ganz schlimm ist, setz ich ihn in die Badewanne mit ganz wenig Wasser...fertisch!!

Also ich tu nix weiter für die Pfoten...

Jaba

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #7 am: 21. Januar 2010, 00:02:09 »
Toi,toi,toi habe ich bei Fiete damit keine Probleme. Obwohl hier einige Hirnis mit Salz rumasen.

Ich sehe immer zu, dass wenn er durch Salz gelaufen ist er dann hinterher wieder ordentlich durch Schnee oder Matsch geht, dass wäscht das gleich wieder ab.

Ich brauche sonst gar nicht mit seinen Pfoten zu machen.  :freu

Offline Muppel

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 2793
  • Land: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Zustand: Okay
    Okay
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #8 am: 21. Januar 2010, 00:38:42 »
Man sollte auch bedenken, wenn die Hunde ständig die Pfoten ablecken wegen dem Streusalz, kann es auch zu Magenproblemen kommen.


Offline Wichtelmausi

  • Jackmod
  • *
  • Beiträge: 5748
  • Land: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Gelassen
    Gelassen
    • Mein kleines neues Homepagechen
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #9 am: 21. Januar 2010, 05:42:49 »
Da geb ich Dir recht Klaus!
Trockne Mädi auch nur mit nem Handtuch die Pfoten nach dem Gassi gehen ab. Und Mädi hat auch kein Problem mit dem Salz. Liegt wohl auch daran, dass ich die meiste Zeit mit ihr über Feldwege wo nicht gestreut wird laufe....
Der treueste und zuverlässigste Partner ist der Hund
LG Mädi, Dinky mit Sandra
www.wohnwagenforum.de

Offline chester

  • Jackie Fan
  • ****
  • Beiträge: 683
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #10 am: 21. Januar 2010, 08:23:39 »
Ich mach es meistens so. Mittags mach ich nichts drauf, nur abends wenn die Leute frisch salzen mach ich einfache Vaseline drauf das hält das Salz und Kälte etwas ab. Aber nur wenn es glatt drassen ist und ich davon ausgehe, daß gesalzen ist. Habe auch schon mal ein exta Pfotenbalsam gekauft, das war aber leider nicht so gut. Chester bekommt wenn ich nichts drauf mache schnell Risse in den Pfoten oder humpelt wenn ein Salzkorn an der Pfote klebt.
 

Offline Luzie

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Glücklich
    Glücklich
  • Blöder Zwirn GEB 28.09.09
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #11 am: 21. Januar 2010, 09:49:09 »
Mit den Ballen (Pfötchen) sollte man lt. meiner Tierärztin gar nichts machen. Nur nach
dem Spaziergang mit einem Lappen mit lauwarmen Wasser abwaschen. Machen wir auch
so und haben keine Probleme. Vaseline, Babycreme usw können die Ballen zu weich
machen, das ist dann auch nicht gut, dann reißen sie noch schneller...

Jeep machen wir och
Heute ist nicht alle Tage ich komm wieder keine Frage

Sanni

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #12 am: 21. Januar 2010, 09:54:43 »
Man sollte auch bedenken, wenn die Hunde ständig die Pfoten ablecken wegen dem Streusalz, kann es auch zu Magenproblemen kommen.

Deswegen soll man sie ja nach dem Spaziergang abwaschen  zink

Offline Jacky_maus

  • Jackie Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Land: 00
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zustand: Energievoll
    Energievoll
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #13 am: 01. April 2010, 10:51:42 »
Hallo

Ich hab da mal eine Frage:

Meine Jacky hart sehr , man sieht meist immer wo sie war ( wegen de Haaren.

Haaren euchre auch so ?
Wenn ja wisst ihr was man da machen kann , damit es nicht so arg ist ?

uli63

  • Gast
Antw:Tipps zur Pflege
« Antwort #14 am: 01. April 2010, 11:20:01 »
Gar nix! Jackies haaren das ganze Jahr (die kurzhaarigen) und jetzt im Frühjahr natürlich besonders, weil sie das Winterfell ablegen. Du kannst lediglich regelmäßig bürsten, dann gehen die Haare gewollt dort aus, wo Du das gerne hättest.